Radsport Hannah Ludwig und Miguel Heidemann für Rad-EM nominiert

Frankfurt · Der Bund Deutscher Radfahrer (BDR) hat am Montagnachmittag sein 46-köpfiges Aufgebot für die Straßen-Europameisterschaften bekanntgegeben. Mit dabei sind danach im französischen Plouay sind Hannah Ludwig (Team Canyon-SRAM) aus Traben-Trarbach und Miguel Heidemann (Leopard Pro Cycling) aus Hockweiler (Kreis Trier-Saarburg).

 Miguel Heidemann

Miguel Heidemann

Foto: privat

Beide Radsportler, die für Vereine der Region Trier (Hannah Ludwig: RSC Stahlross Trier, Miguel Heidemann: RV Schwalbe Trier) ihre ersten Rennen fuhren, sind für das Einzelzeitfahren am EM-Auftakttag (24. August) vorgesehen. Die 20-Jährige Hannah Ludwig fährt als Titelverteidigerin in die Bretagne, Miguel Heidemann als letztjähriger deutscher U-23-Titelträger (2020 wurden wegen der Corona-Pandemie noch keine nationalen Zeitfahrtitel vergeben). Ein Start bei den deutschen Meisterschaften auf der Straße ist damit für beide damit nicht möglich. Die DM findet am kommenden Sonntag, einen Tag vor dem EM-Einzelzeitfahren über 25,6 Kilometer, auf dem Sachsenring statt.

Sowohl Hannah Ludwig als auch Miguel Heidemann stehen zusätzlich in der BRD-Meldeliste für das Straßenrennen am 26. August (weibliche U 23 über 82 Kilometer) beziehungsweise 27. August (männliche U 23 über 137 Kilometer) und die U-23-Mixed-Staffel (28. August). Im Mannschaftswettbewerb werden erst zum zweiten Mal Medaillen vergeben. Es starten jeweils drei Frauen und Männer. Für jeden Starter sind zwei der 13,7-Kilometer-Runden vorgesehen, auf denen auch das Straßenrennen stattfindet. Wer letztendlich in der Staffel mitfährt entscheidet der BDR nach dem Zeitfahren und dem dem Straßenrennen.

Die Straßen-Europameisterschaft der Radfahrer sollte ursprünglich Anfang September im italienischen Trient stattfinden. Diese Veranstaltung wurde Anfang Mai auf 2021 verschoben. Erst im Juli wurde die EM 2020 nach Plouay vergeben.

Meistgelesen
Neueste Artikel
Zum Thema
Aus dem Ressort