1. Sport
  2. Sport aus der Region

Jan Stölben aus Manderscheid zahlt bei seinem Debüt Weltcup-Lehrgeld

Wintersport : Weltcup-Lehrgeld bezahlt

Jan Stölben aus Manderscheid verpasste bei seinem Weltcup-Debüt im Skilanglauf-Sprint die Finalläufe.

(teu) „Es lief nicht alles optimal und ich habe etwas Lehrgeld bezahlt“, sagt Jan Stölben. Aber das gehöre bei einem ersten Weltcup-Start vielleicht auch einfach dazu, meint der Manderscheider Skilangläufer. Beim Weltcup in Dresden schied der 20-Jährige im Sprint in der Einzelwertung am vergangenen Samstag als zweitbester Deutscher und 60. im Prolog aus. „Ich war der drittletzte Starter und die Loipe wurde immer tiefer und somit auch etwas langsamer. Außerdem hatte ich einige Wackler drin“, erzählt Stölben. Sonntag im Teamsprint lief es zusammen mit Marius Kastner (Marktredwitz) zwar besser, als 27. verpasste das Duo das Finale der besten Zehn aber wieder deutlich.