1. Sport
  2. Sport aus der Region

Lüxem: Flankengott“ Dietz schießt Traumtor

Fußball : „Flankengott“ Dietz schießt Traumtor

Bezirksliga West: SV Zeltingen-Rachtig sichert sich mit 2:1 in Lüxem den zweiten Sieg in Folge.

Mit dem zweiten Sieg in Folge hat sich der SV Zeltingen-Rachtig mit jetzt 14 Punkten im Mittelfeld der Bezirksliga etabliert. Gastgeber SV Lüxem muss aber nach zuletzt ansprechenden Leistungen und Ergebnissen nach dem 1:2 gestern auf eigenem Platz weiter bangen. Mit sieben Punkten rangiert die Mannschaft von Trainer Christoph Kräling nur knapp über der Abstiegszone.

Die Gäste legten mit einer starken ersten Halbzeit den Grundstein zum späteren Sieg. Obwohl, wie der erst spät eingewechselte Spielertrainer Pascal Meschak nach dem Schlusspfiff zugab: „Da haben sie uns aber auch spielen lassen und das Tor war natürlich glücklich.“

In der Tat sieht man einen solchen Treffer selten und niemand war wohl mehr „erschrocken“ über sein Tor, als der Schütze selbst. Völlig unbedrängt kam Julian Dietz auf der äußersten rechten Flanke dazu, den Ball herein zu bringen. Sein eigentlich als Flanke gedachter Ball wurde länger und länger und fiel dann zum Entsetzen der Lüxemer Spieler schließlich wie ein Backstein hinter ihnen ins Netz.

Das 0:1 verlieh den Kickern von der Mittelmosel erwartungsgemäß Auftrieb. „Wir hätten es eigentlich schon zur Pause klar machen können. Spätestens aber nach dem schnellen 2:0 direkt nach Wiederbeginn.“, meinte Meschak. Der Treffer war in der Tat schön herausgespielt, Yannik Dietz wurde mustergültig in der Mitte freikombiniert und musste dann quasi nur noch den Fuß hinhalten.

Das 0:2 aber wog die Gäste scheinbar in trügerischer Sicherheit. Lüxem, in der Gewissheit, nichts mehr zu verlieren zu haben, machte gewaltig Druck, kam zu einigen guten Einschussgelegenheiten. 

Doch entweder die herausgespielten Chancen wurden vom eingewechselten Nils Valerius, der im Strafraum unablässig schuftete, um ein paar Zentimeter vergeben. Oder SG Torwart Dominik Henchen, war, wie bei einem Freistoß von Kapitän Lukas Follmann von der Strafraumgrenze aus, auf dem Posten.

Daniel Mehrfeld, „Torschütze vom Dienst“ der Gastgeber, sorgte vier Minuten vor Schluss mit einem schönen Schlenzer aus spitzer Position oben ins lange Eck dafür, dass bei seinen Farben noch einmal Hoffnung aufkam. „So ein Brecher wie der Mehrfeld ist natürlich schwer zu verteidigen, dem kann immer mal einer vom Schlappen rutschen“, wusste auch Meschak um die Gefährlichkeit des Lüxemers Kapitäns. Letztendlich aber blieb es beim knappen 2:1-Erfolg für die Gäste.

SV Lüxem: Mike Neumann - Mehmet Karabulut, (63. Lorenz Budinger), Mathis Thörner, Niclas Lentes, Lukas Follmann, Jan Schermann, Lukas Valerius, Nils Schermann, (63. Alexander Mittler), Nicolas Hubo, (46. Nils Valerius), Raphael Ney, (46. Daniel Mehrfeld), Leon Backes

SV Zeltingen-Rachtig: Dominik Henchen, Julian Jakoby, (64. Pascal Meschak), Kim Moritz Heydorn, Benjamin Lenz, Alexander Kappes, Max Wilbert, Julian Dietz, Florian Blesius, Hendrik Diwo, (90. Sinan Gnad),  Yanik Dietz (90. Plus 3 Jonas Edlinger) Sven Pazen(64. Luca Schädler)

Tore: 0:1 (22.) Julian Dietz, 0:2 (52.) Yannik Dietz, 1:2 (86.) Mehrfeld)

Schiedsrichter: Dr. Marc Schiry

Zuschauer: 80