1. Sport
  2. Sport aus der Region

Marathon-Beratungen waren nötig, um aus einer Vielzahl von Vorschlägen 35 Sportler, Mannschaften und Trainer für die Endauswahl zu nominieren. Ab dem 14. Januar können die Leser über die Sieger in sieben Kategorien abstimmen.

TV-Sportlerwahl 2018 : Nach 3:30 Stunden erreicht die Jury das Ziel

Marathon-Beratungen waren nötig, um aus einer Vielzahl von Vorschlägen 35 Sportler, Mannschaften und Trainer für die Endauswahl zu nominieren. Ab dem 14. Januar können die Leser über die Sieger in sieben Kategorien abstimmen.

Die Bandbreite war phänomenal. Neben Athleten aus etablierten Sportarten sind für die TV-Sportlerwahl 2018 auch Sportler aus weniger bekannten Disziplinen wie Einradfahren, Rasenkraftsport oder Canicross (Geländelauf mit Hund) vorgeschlagen worden.

Aus insgesamt 125 Namen musste die mit Vertretern des regionalen Sports zusammengesetzte Jury 35 Nominierte in sieben Kategorien herausfiltern. Eine Aufgabe, die beispielsweise bei den Mannschaften enorm schwierig war und Härtefälle nach sich zog. Gleich mehrere Teams haben im zu Ende gehenden Jahr größte Erfolge in der Vereinsgeschichte gefeiert, dennoch konnten angesichts der großen Konkurrenz nicht alle Eingang in die Endauswahl finden.

„Die Auswahl ist ein sehr schwieriger Job, weil die Vorschläge eine so große Qualität haben. Dabei haben sogenannte Randsportarten genauso viel Respekt verdient wie Volkssportarten“, sagte der Jury-Moderator Rainer Düro.

Er ist Vorsitzender des Ironmanclubs Trier, der die regionale Sportlerwahl initiiert hat. Sie wird nun bereits zum 13. Mal organisiert – mit Unterstützung des Trierischen Volksfreunds, der Bitburger Braugruppe, der Sparkassen der Region, der Europäischen Sportakademie sowie Scholtes Fliesen & Sanitär.

Nach dreieinhalbstündigen Beratungen der Jury stand die 35-köpfige Nominierungsliste für die Wahl 2018 fest. Sie umfasst ein breites Spektrum von Erfolgen im Kleinen und Großen sowie von Amateuren und Profis. Und sie repräsentiert 15 verschiedene Sportarten.

Wer gewinnt nun die Konstantin-Preise? Ab dem 14. Januar kann die Bevölkerung über ihre Sieger abstimmen. An diesem Tag erscheint im TV eine Doppelseite mit allen Informationen zu den Nominierten sowie zu den Möglichkeiten der Wahlteilnahme.

Hier der Überblick zu den Nominierten sowie den weiteren Vorschlägen, die trotz Nichtaufnahme in die Endauswahl große Anerkennung verdienen!

Sportlerin des Jahres

Gesa Krause (Silvesterlauf Trier e.V., Leichtathletik)

Marina Mohnen (Bitburg, Rollstuhlbasketball)

Diana Dadzite (Konz, Para-Leichtathletik)

Caroline Meyer (RV Treviris Trier, Rudern)

Jennifer Souza (Wittlich/Bayer Leverkusen, Handball)

Weitere Vorschläge: Kerstin Weyand (Bogenschießen), Nina Fell (Para-Karate), Isabel Schönhofen (Triathlon), Lotta Schlund (Leichtathletik), Lilian Pfluke (Radsport), Mariska Beijer (Rollstuhlbasketball), Jessica Rau (Taekwondo), Steffi Kirsch (Barfußwasserski), Anne Blesius (Frauen-Fußball), Isabel Meyer (Frauen-Fußball), Julia Anna Prins (Canicross), Maike Hausberger (Triathlon), Sara Bund (Triathlon), Janet McLachlan (Rollstuhlbasketball), Mareike Metz (Leichtathletik), Judith Bühler (Judo), Marina Terres (Sportschießen)

Sportler des Jahres

Samuel Fitwi (LG Vulkaneifel, Leichtathletik)

Richard Schmidt (RV Treviris Trier, Rudern)

Peter Schermann (Wittlich/Trier, Mountainbike)

Jens Roth (Tri Post Trier, Crosstriathlon)

Alexander Rath (Trier, Motorsport)

Weitere Vorschläge: Robin Koch (Fußball), Matthias Schömann-Finck (Rudern), Thomas Steines (Kegeln), Klaus Schmitt (Kegeln), Ole Oettel (Gewichtheben), Maik Zirbes (Basketball), Rolf Bernard (Sportschießen), Fynn Favier (Leichtathletik), Dominik Werhan (Leichtathletik), Philipp Leisen (Motorsport), Johannes Joos (Basketball), Marc Prins (Canicross), Mateo Terres (Sportschießen), Tim Dülfer (Triathlon), Frank Doesken (Rollstuhlbasketball), Jochen Staebel (Leichtathletik)

Nachwuchssportlerin des Jahres

Sophia Junk (Konz/LG Rhein-Wied, Leichtathletik)

Julia Würthen (Biersdorf, Para-Leichtathletik)

Hanna Kaiser (LG Bernkastel-Wittlich, Leichtathletik)

Lätizia Loch (RV Treviris Trier, Rudern)

Hannah Ludwig (RSC Stahlross Wittlich, Radsport)

Weitere Vorschläge: Judith Pink (Leichtathletik), Sophia Künzer (Turnen), Rebecca Bierbrauer (Duathlon), Nele Trommer (Basketball), Juliane Mindermann (Einradfahren), Jannica Bersem (Voltigieren), Katrin Weischer (Leichtathletik), Leonie Baum (Rasenkraftsport)

Nachwuchssportler des Jahres

Niklas Krütten (Trier, Motorsport)

Giulio Ehses (Trier/Potsdam, Triathlon)

Marjan Leis (KSV Riol, Kegeln)

Maximilian Pütz (St. Sebastianus-Schützenbruderschaft Eh­rang, Sportschießen)

Miguel Heidemann (Trier/Team Herrmann, Radsport)

Weitere Vorschläge: Fabian Drexler (Triathlon), Louis Heil (Turnen), Daniel Kopp (Bogenschießen), Nico Klink (Kegeln), Simon Quint (Leichtathletik), Lars Utscheid (Bogenschießen), Aaron Strupp (Leichtathletik), Matiss Wolter (Judo), Lukas Ittenbach (Mountainbike), Luca Vilhena (Kartsport), Luca Breu (Basketball), Lennart Jung (Radsport), Florian Brahimi (Trampolin), Yannick van Lancker (Fechten)

Mannschaft des Jahres

Dolphins Trier (Rollstuhlbasketball)

KSV Riol (Kegeln)

TuS Issel (Frauenfußball)

Tri Post Trier (Triathlon)

Frauen-Staffeln PST Trier (Leichtathletik)

Weitere Vorschläge: Eifel-Mosel Bären (Eishockey), TTG Gerolstein-Daun (Tischtennis), LG Vulkaneifel (Leichtathletik), HSG Hunsrück (Frauen-Handball), TC Trier (Damen-Tennis), DJK/MJC Trier (Frauen-Basketball), Ü 40 SG Mittelmosel (Fußball), PST Trier (Taekwondo), Achter RV Treviris (Rudern), SV Morbach (Fußball), PST Trier Stampers (American Football), Damen-Langstreckenteam LT Schweich (Leichtathletik),  Benefiz-Radler e.V.

Nachwuchsmannschaft des Jahres

Mädchenteam Max-Planck-Gymnasium Trier (Schul-Leichtathletik)

U 18 SG Royals Südwest (Frauen-Basketball)

Weibliche U 18 TTC Dockweiler (Tischtennis)

Annika Elsen/Katharina Bauer (RV Treviris Trier, Rudern)

Mädchenteam DLRG Echternacherbrück/Irrel (Rettungsschwimmen)

Weitere Vorschläge: U 18 DJK/MJC Trier (Basketball), U 16 DJK/MJC Trier (Basketball), U 14 TV Bitburg (Basketball), U 14 DJK/MJC Trier (Basketball), MPG Trier (Schul-Basketball), Jugendteam TG Konz (Bogenschießen), U 15 FSV Trier-Tarforst (Badminton), B-Jugend Eintracht Trier (Fußball), Max Klink (TTC Gerolstein-Daun)/Jonas Meyer (TTV Dreis, Tischtennis), Jugendteam St. Sebastianus-Schützenbruderschaft Mehring (Sportschießen), U-18-Staffel PST Trier (Leichtathletik), Young Gladiators (Basketball), A-Jugend TuS Mosella Schweich (Fußball), U 11 Trierer Löwen/EV Bitburg (Eishockey), Florian Brahimi/Moritz Berens (Trampolin)

Trainer des Jahres

Kristóf Kozák (PST Trier Stampers, American Football)

Marc Pschebizin/Engel Mathias Koch (Tri Post Trier, Triathlon)

Sascha Burg (HSG Hunsrück, Handball)

Günter Heidle (PST Trier, Leichtathletik)

Dino Toppmöller (Rivenich/F 91 Düdelingen, Fußball)

Weitere Vorschläge: Stephan Hartstein (Fußball), Daniel Jacobi (Triathlon), Dirk Engel (Leichtathletik), Josef Cinar (Fußball), Daniel Steup (Leichtathletik), Frank Millen (Gewichtheben), Torsten Berweiler (Taekwondo)