Melvin Wheaton: Dauner Neu-Nationalspieler vor Kreuzband-OP

Handball-Rheinlandliga Männer : Melvin Wheaton: Dauner Neu-Nationalspieler vor Kreuzband-OP

Freud und Leid liegen beim Dauner Handballer Melvin Wheaton (Foto: TV-Archiv) derzeit ganz eng beieinander. Nach seinem spektakulären Aufstieg zum Neu-Nationalspieler der USA bei einem Turnier in der Dominikanischen Republik hat sich der Rückraumakteur nach seiner Rückkehr im Heimspiel des TuS Daun gegen Irmenach das vordere Kreuzband im linken Knie gerissen.

In einer Woche wird er nach eigener Aussage beim  Teamarzt der Deutschen Handball-Nationalmannschaft, Kurt Steuer, in Bonn operiert. Danach beginnt die Reha –  Wheaton hofft, in acht Monaten wieder Handball spielen zu können.

Was heißt das für seine Ambitionen im US-Team? „Der Trainer und der Teammanager haben mir gesagt, dass die Tür durch die Verletzung auf keinen Fall zu ist. Aber ich muss jetzt erst mal wieder gesund werden“, sagte Wheaton gestern zum TV. Die Panamerikanischen Spiele in diesem Sommer muss der 24-Jährige abschreiben. Seinen Traum von einer Olympia-Teilnahme 2020 in Tokio will er aber noch nicht aufgeben.

Mehr von Volksfreund