1. Sport
  2. Sport aus der Region

Motorsport: Trierer Niklas Krütten feiert sein persönliches Triple

Motorsport : Trierer Niklas Krütten feiert sein persönliches Triple

Bei der vierten Saison-Station der Euroformula Open in Monza galt für den Trierer Motorsportler Niklas Krütten das Motto ,Aller guten Dinge sind drei’. In den drei Rennen auf dem Formel-1-Kurs fuhr der Team-Motopark-Pilot mit seinem Formel-3-Boliden drei Mal als Dritter auf das SiegerTreppchen und feierte damit drei Rookie-Siege.

Der 17-Jährige ist nun mit 74 Punkten unangefochtener Spitzenreiter in der Wertung der Neulinge. In der Fahrer-Wertung kletterte Krütten von Platz acht auf Rang vier. Dank der Erfolge in Monza schraubte er sein Punktekonto von 42 auf 87 Zähler.

„Die Rennen in Monza haben einfach gut getan, auch wenn es leider noch nicht zum Sieg gereicht hat. Es war ein tolles Gefühl, in der Spitzengruppe um Positionen zu kämpfen. Wir waren von Anfang an schnell und immer bei der Musik“, bilanzierte Krütten.

Drei Rennen an einem Wochenende waren ein Novum. Üblich sind zwei Läufe. Doch im vom Coronavirus durcheinandergewirbelten Kalender ist vieles anders. Um eine abgesagte Station zu kompensieren, wurde an zwei Orten jeweils ein Rennen hinzugefügt.

Für Krütten war das kein Nachteil. Die Rennen in Monza waren geprägt von Rad-an-Rad-Duellen, in denen der Trierer Kämpferherz bewies. Bereits an diesem Wochenende hat Krütten die Chance, seine Erfolgsserie fortzusetzen. Die Euroformula Open gastiert vom 2. bis 4. Oktober  in Mugello.