| 21:15 Uhr

Handball
Neues Trainerduo für die Hunsrück-Reserve

Irmenach. Die Handball-Damen der HSG Hunsrück II werden in der neuen Saison von Korab Mulliqi und Arlinda Krasniqi trainiert. Die beiden Spieler lösen das bisherige Gespann Martin Bach und Astrid Christ ab, das seine Arbeit beim Rheinlandliga-Team zum  Ende der vergangenen Spielzeit beendet hatte.

Bach wird künftig an der Seite von Jürgen Roth als Co-Trainer die Heren-Verbandsligamannschaft der HSG Irmenach/Kleinich/Horbruch II trainieren.

Mulliqi und Krasniqi sind in den jeweiligen ersten Mannschaften des Vereins noch auf dem Feld aktiv. Die sportliche Verantwortung des gesamten Damenbereichs obliegt seit dieser Saison dem Trainer des RPS-Oberligateams, Sascha Burg.

 „Die HSG Hunsrück wird in der Saison 2018/2019 erstmals mit vier Seniorenmannschaften im Damenbereich an den Start gehen. Somit ist es möglich, allen Spielerinnen genügend Spielpraxis zu geben und jede Spielerin nach ihrem Leistungsstand zu fördern. Der Damenbereich wächst in diesem Jahr noch weiter zusammen und folgerichtig werden viele Trainingseinheiten gemeinsam absolviert“, berichtet Burg. 

„Arlinda und ich wollen die gute Arbeit unserer Vorgänger Martin Bach und Astrid Christ weiterführen. In einer Liga mit leider nur zehn Mannschaften und einem klaren Meisterschaftsanwärter (Trier) sowie zwei Verfolgern (TV Welling und Tus Bannberscheid) wollen wir einen gesicherten Mittelfeldplatz erzielen“, erklärt Korab Mulliqi. 

Mit Testspielen gegen den Tus Kirn (Rheinhessenliga), den TV Engers (RPS-Oberliga), Birkenfeld (Saarlandliga), Ladenburg (Badenliga), und Meisenheim (Rheinhessenliga) will das Trainergespann die Mannschaft auf die neue Saison vorbereiten, die am Wochenende 8./9. September mit dem Spiel gegen den TuS Bannberscheid starten wird. Ihre Karriere beendet hat derweil Melanie Endel.