| 16:58 Uhr

HERMESKEIL
Meldeplus beim Hermeskeiler Radweglauf-Jubiläum

FOTO: Reis, Gerhard / TV
HERMESKEIL. (teu) Bis auf den Gewinner des Fünf-Kilometer-Laufs Jonas Westermann (Silvesterlauf Trier) steht keiner der Vorjahresgewinner in der Meldeliste des Hermeskeiler Teba-Radweglauf (Samstag, 28. April, ab 14 Uhr). Die Organisatoren des TV Hermeskeil dürfen mit dem Meldeergebnis bei der vom Trierischen Volksfreund präsentierten Laufveranstaltung aber zufrieden sein. 557 Namen und damit 50 mehr als vor einem Jahr, standen nach Schließung der Voranmeldung am Mittwochabend in der Starterliste. Nachmeldungen sind am  Samstag noch bis eine Stunde vor dem jeweiligen Start in der Hochwaldhalle möglich. Im Teba-Hauptlauf über 15 Kilometer ist mit Tania Harpes die Gewinnerin von 2013 Favoritin. Die Luxemburgerin lief in 58:58 Minuten die zweitbeste Zeit im Hochwald nach Streckenrekordlerin Yvonne Engel (2012 für Spiridon Hochwald 58:41 Minuten, jetzt LT Schweich). Bei den Männern sind mit Alwin Nolles (LG Meulenwald Föhren) und Dominik von Wirth (TG Konz) zwei Läufer gemeldet, die zwar schon auf dem Treppchen, aber noch nie ganz oben standen. Startnummernausgabe: Hochwaldhalle in der Schulstraße Start und Ziel: alter Bahnhof Hermeskeil am Beginn des Ruwer-Hochwald-Radwegs, es gibt einen kostenlosen Shuttleservice

(teu) Bis auf den Gewinner des Fünf-Kilometer-Laufs Jonas Westermann (Silvesterlauf Trier) steht keiner der Vorjahresgewinner in der Meldeliste des Hermeskeiler Teba-Radweglauf (Samstag, 28. April, ab 14 Uhr). Die Organisatoren des TV Hermeskeil dürfen mit dem Meldeergebnis bei der vom Trierischen Volksfreund präsentierten Laufveranstaltung aber zufrieden sein. 557 Namen und damit 50 mehr als vor einem Jahr, standen nach Schließung der Voranmeldung am Mittwochabend in der Starterliste. Nachmeldungen sind am  Samstag noch bis eine Stunde vor dem jeweiligen Start in der Hochwaldhalle möglich.
Im Teba-Hauptlauf über 15 Kilometer ist mit Tania Harpes die Gewinnerin von 2013 Favoritin. Die Luxemburgerin lief in 58:58 Minuten die zweitbeste Zeit im Hochwald nach Streckenrekordlerin Yvonne Engel (2012 für Spiridon Hochwald 58:41 Minuten, jetzt LT Schweich). Bei den Männern sind mit Alwin Nolles (LG Meulenwald Föhren) und Dominik von Wirth (TG Konz) zwei Läufer gemeldet, die zwar schon auf dem Treppchen, aber noch nie ganz oben standen.
Startnummernausgabe: Hochwaldhalle in der Schulstraße
Start und Ziel: alter Bahnhof Hermeskeil am Beginn des Ruwer-Hochwald-Radwegs, es gibt einen kostenlosen Shuttleservice

Strecke: Wendepunktstrecken auf dem Ruwer-Hochwald-Radweg mit maximal 1,5 Prozent Steigung, verkehrsfrei
Zeitplan: 14 Uhr Walking (5 km), 14.05 Uhr Mädchen Jahrgänge 2007 und jünger, 14.20 Uhr Mädchen Jahrgänge 2003-06, 14.35 Uhr Jungen Jahrgänge 2007 und jünger, 14.50 Uhr Jungen Jahrgänge 2003-06 (jeweils 1 km), 15.05 Uhr Bambinilauf (300 Meter), 15.20 Uhr Teba-Hauptlauf (15 km), 15.30 Uhr AOK-Firmen- und Jedermannlauf mit Jugendwertung U16, U18, U20