1. Sport
  2. Sport aus der Region

Rallye Deutschland: Keine Mosel, keine Zuschauer?

Motorsport : Rallye Deutschland: Keine Mosel, keine Zuschauer?

Nach Informationen von volksfreund.de sieht es danach aus, als solle die ADAC Rallye Deutschland nur an zwei Tagen in der Region Trier gastieren. Damit würden viele Traditionsstrecken wegfallen. Was aktuell bekannt ist.

Die Region Trier scheint bei der ADAC Rallye Deutschland, die laut Weltmeisterschafts-Kalender vom 15. bis 18. Oktober als sechster Lauf zur Rallye-WM mit Wertungsprüfungen an der Mosel, im Hochwald, im Saarland und auf dem Truppenübungsplatz in Baumholder ausgetragen werden soll, in diesem Jahr wegen der Corona-Pandemie ausgespart zu werden. Nach verlässlichen Informationen unserer Zeitung soll die Rallye – falls sie stattfindet – nur noch an zwei Tagen auf der „Panzerplatte“ in Baumholder ausgetragen werden. Und das ohne Zuschauer. Der veranstaltende ADAC in München hat sich bis Freitagabend auf Nachfragen des Trierischen Volksfreunds zum Sachstand noch nicht geäußert.

Die weltweite Corona-Pandemie beeinträchtigt das globale Sportgeschehen weiterhin. Auch in der Rallyeszene stehen die Räder seit Monaten still. Um Punkte für die Fahrer- und Herstellerwertung wurde letztmals Mitte März in Mexiko gefahren.

Am vergangenen Wochenende wurde bei der „Rallye di Roma“ erstmals wieder ein Lauf zur Europameisterschaft ausgetragen. Dessen Hygiene- und Sicherheitskonzept, so hatte es im Vorfeld geheißen, sollte eine Art „Blaupause“ für weitere Rallye-Veranstaltungen von internationalem Zuschnitt sein. Kritik in dieser Hinsicht gab es nach dem italienischen EM-Lauf nach TV-Informationen nicht.

Um den Oktober-Termin der Rallye Deutschland, die traditionsgemäß eigentlich stets im August ausgetragen wird, machten sich zumindest die betroffenen Clubs und Helfer, aber auch die meisten Fans  deshalb noch keine Gedanken. Auch, weil mit Estland und der Türkei noch zwei Läufe vor dem deutschen Lauf im Kalender stehen.

Im Verlauf dieser Woche erhielt der TV jedoch aus zuverlässigen internen Kreisen erst Hinweise sowie im weiteren Recherche-Verlauf weitere Informationen zu dem augenscheinlich geplanten abgespeckten Programm. Demnach soll noch in dieser Woche darüber entschieden werden, ob die ADAC Rallye Deutschland überhaupt stattfindet. Wenn ja, werde diese nur noch an zwei Tagen in einem Art „Circus Maximus“ mit verschiedenen Wertungsprüfungen auf der „Panzerplatte“, dem Truppenübungsplatz bei Baumholder im Hunsrück, ausgetragen. Fans sollen aus Sicherheitsgründen außen vor bleiben.