1. Sport
  2. Sport aus der Region

Rasenkraftsport: Drei deutsche Meistertitel statt Dreikampf

Rasenkraftsport : Drei deutsche Meistertitel statt Dreikampf

Wolfgang Baum vom SFG Bernkastel-Kues und der Dauner Edgar Schubert sicherten sich bei den Deutschen Senioren-Meisterschaften im Rasenkraftsport in ihren Altersklasse das Titel-Tripel im Steinstoßen, Gewichtwurf und Dreikampf.

(teu) Vor Jahresfrist hatte Wolfgang Baum mit Franz Pauly aus Igel und dem zeitweise für die TG Konz startenden Luxemburger Stephane Tonizzo starke Konkurrenz bei den Deutschen Senioren-Meisterschaften im Rasenkraftsport. Diesmal wurde aus dem Dreikampf in der Altersklasse der 50- bis 59-Jährigen (in der jeder der drei Sportler aus der Region in einer Disziplin gewann) nichts. Ohne Pauly und Tonizzo am Start sorgte Baum allein dafür, dass die Titel im Steinstoßen, Gewichtwurf und Dreikampf wieder an die Mosel gingen. Der 59-Jährige vom SFG Bernkastel-Kues ließ in allen Disziplinen die Konkurrenz hinter sich.

Im Gewichtwurf mit der zehn Kilogramm schweren, an einer Eisenkette befestigten Metallkugel sicherte sich Baum mit 17,23 Metern ebenso den Titel wie mit dem genauso schweren Stein, den er 9,25 Meter weit wuchtete - mehr als einen Meter weiter als Vizemeister Bernd Schreiner (Waiblingen/8,14). Entsprechend groß war mit 175 Punkten auch Baums Vorsprung im Dreikampf, zu dem zusätzlich der Hammerwurf zählt. Baum warf den Sechs-Kilo-Hammer (in dieser Einzeldisziplin werden die nationalen Titel vom Deutschen Leichtathletik- und nicht vom Rasenkraftsportverband vergeben) 38,29 Meter weit und sammelte so in der Summe 2057 Punkte.

Knapper ging es dagegen bei den Über-70-Jährigen zu. Der Dauner Edgar Schuberth, der in der Leichtathletik für die LG Vulkaneifel und im Rasenkraftsport für die RG Mutterstadt-Schifferstadt startet, kam im Dreikampf auf 2245 Punkte und ließ so den Esslinger Dieter Arnold (2169) hinter sich. Im Hammerwurf mit dem Vier-Kilogramm-Wettkampfgerät dieser Altersklasse erzielte Schuberth mit 30,82 Metern fast fünf Meter hinter Arnold (35,73) und hinter Reinhard Rhaue (RG Mutterstadt-Haßloch/32,91) nur die drittbeste Weite. Im Gewichtwurf (fünf Kilogramm) machte er mit 20,87 Metern gegenüber seinen Konkurrenten Arnold (20,12) und Rhaue (17,23) bereits einige Punkte gut. Den Ausschlag gab aber das Steinstoßen (fünf Kilogramm). Mit 11,17 Metern schaffte es Schuberth als Einziger in den zweistelligen Meter-Bereich.

Das gute Abschneiden der Senioren-Werfer der Region Trier komplettierte Maria Johannes (ebenfalls SFG Bernkastel-Kues) mit den Vizemeistertiteln im Dreikampf (1804 Punkte) und Gewichtwurf (19,21 Meter) und Bronze im Steinstoßen (6,66 Meter).