1. Sport
  2. Sport aus der Region

Reitertage in Saarburg: Mehr als 50 Sieger im Kammerforst

Reiten : Reitertage in Saarburg: Mehr als 50 Sieger im Kammerforst

Zum 54. Mal wurden die Saarburger Reitertage ausgerichtet. Um das Mammut-Turnier auf die Beine zu stellen, sind bei der RSG Saarburg zahllose ehrenamtliche Helferstunden nötig.

Zum 54. Mal hat die Reitsportgemeinschaft (RSG) Saarburg die viertätigen Saarburger Reitertage mit Rahmenprogramm ausgetragen. Für die Dressur- und Springprüfungen gab es insgesamt 1400 Nennungen. Auf dem Programm standen ein Jugendtag zur Förderung der Nachwuchsreiter, ein Nachwuchspferde-Tag sowie zwei Tage mit Prüfungen bis zur schweren Klasse. Unter der Schirmherrschaft von Landrat Günther Schartz sowie Verbands- und Stadtbürgermeister Jürgen Dixius wurden mehr als 50 Sieger und insgesamt mehr als 250 Platzierte gekürt.

Besonderen Anklang fand das Rahmenprogramm, in dem sieben Teams im Völkerball um den Ehrenpreis der RSG Saarburg wetteiferten. Im spannenden Finalmatch setzte sich das Team „Chuck Norris“ mit Marion Halbe, Heidi Höfner, Kai Ruppert, Patrick Sauerwein und Alexander Wagner gegen „Jassi und die starken Männer“ durch.

Im Mittelpunkt stand auch Richter Hans-Theodor Fließ, der sein letztes Richterjahr absolviert. Die RSG Saarburg, das Richterteam und alle Zuschauer bedankten sich bei ihm für seine positive und professionelle Art, mit der er ein Vorbild für alle Aktiven sei.

Im Jagd-um-Punkte-Springen der Klasse M wurde Alexander Wagner, Vorstandsmitglied und höchstklassigster Reiter der RSG Saarburg, Vierter – hinter Alan Kelly (Sieger) und Thies Beyer (Platz 2 und 3).

Darüber hinaus erreichten Vereinsmitglieder der RSG Saarburg weitere gute Platzierungen in den unterschiedlichsten Dressur- und Springprüfungen: Isabell Blau (10. Platz Stil-Spring WB, 9. Platz Standard-Spring-WB), Lina Wacht (1. Platz Reiterwettbewerb), Amelie Unger (3. Platz Führzügelklasse), Jule Molitor (8. Platz Springprüfung A**), Anne Peifer (2. Platz Springprüfung L), Barbara Thein (8. Platz Zwei-Phasen-Springen L) und Alexander Wagner (10. Platz Punktespringen S, 4. Platz Jagd um Punkte-Springen M).

Insgesamt mehr als 3000 Helferstunden haben die Mitglieder der RSG Saarburg bislang im Jahr 2019 für die Förderung des Reitsports investiert. Dem Bau der vereinseigenen Reithalle folgt in diesem Jahr der Bau eine Pferdestalls, um zukünftig auch interessierten Nicht-Pferdebesitzern mittels Schulunterricht die Grundlagen des Pferdesports vermitteln zu können.

Auch die Ausrichtung eines Dressurturniers im Mai zusätzlich zu den Saarburger Reitertagen ergänzte das pferdesportliche Angebot im Reitstadion Kammerforst in Saarburg. Dabei standen Qualifikationsprüfungen für die BundesChampionate der jungen Dressurpferde auf dem Programm.

Ann-Christin Wienkamp überzeugte mit zwei Pferden und Wertnoten über 8,0 die Richter und schaffte somit die Qualifikationen.

Im Rahmenprogramm begeisterten die Züchter Alfred Kohn und Manfred Wagner mit ihren Fohlen das Publikum.