1. Sport
  2. Sport aus der Region

Relegation Eintracht Trier gegen Stuttgarter Kickers: Infos zu Tickets und Einlass - Liveticker am Dienstag

Relegations-Showdown im Moselstadion : „Das sind Dimensionen eines DFB-Pokalspiels“ – So kommt ihr an die Karten zur Partie von Eintracht Trier gegen Kickers - Liveticker am Dienstagabend

Wie viele Zuschauer zum Duell Eintracht Trier gegen die Stuttgarter Kickers am Dienstagabend erwartet werden - und wie ich jetzt noch an Tickets komme.

Es ist tatsächlich kein Luftschloss: Da bis Sonntagmittag bereits 4600 Karten für das entscheidende Aufstiegsrelegationsspiel zwischen Eintracht Trier und den Stuttgarter Kickers am Dienstag, 19 Uhr, im Moselstadion verkauft worden sind, dürfte sich die endgültige Zuschauerzahl bei rund 7000 Fans einpendeln – und das bei einer Partie zweier Fußball-Oberligisten.

Eintracht Trier gegen Stuttgarter Kickers: Hier gibt es Eintrittskarten

Nach Auskunft von Eintracht-Geschäftsstellenleiter Björn Berens sind bereits alle Sitzplätze auf der Vor- und Haupttribüne vergriffen. (Stehplatz-)Tickets im Vorverkauf gibt es online (eintracht-trier.com/tickets/) sowie an den Ticket-Regional-Vorverkaufsstellen. Zudem öffnet die Eintracht-Geschäftsstelle am Montag von 10 bis 12.30 Uhr für den Kartenverkauf.

Anreise zum Relegationsspiel Trier gegen Stuttgart: Das müssen Fans beachten

Am Dienstagabend sind Staus im Trierer Stadtgebiet programmiert. Der Anreiseverkehr zum Fußball-Spiel kollidiert mit dem abendlichen Berufsverkehr. Hinzu kommt, dass die Zurmaiener Straße im Bereich des Moselstadions halbseitig gesperrt wird. Grund: Dort werden die aus Stuttgart erwarteten Fanbusse abgestellt. Insgesamt sind knapp 1000 Stehplatz-Tickets sowie 70 Sitzplatzkarten an die Kickers gegangen – dieses Kontingent ist in den 4600 abgesetzten Karten eingerechnet.

Das heißt: Alle, die zum Spiel wollen, sollten frühzeitig kommen und – wenn möglich – auf öffentliche Verkehrsmittel zurückgreifen.

Um den Stadion-Einlass gut über die Bühne zu bringen, wird laut Berens noch ein weiterer Eingang für Stehplatz-Karteninhaber im Heimbereich geöffnet. Neben den stationären Verpflegungsstellen werden laut Berens fünf mobile Ausschankwagen postiert – drei im Heim- und zwei im Gästebereich. Die Suche nach Aushilfen im Vorfeld – unter anderem über ebay-Kleinanzeigen, über Unternehmen vor Ort und die Gladiators Trier – war laut Berens von Erfolg gekrönt. An den Ständen werden mehr als 50 Personen Dienst schieben. Im Einsatz sind laut Berens zudem 70 Ordner. „Das sind alles Dimensionen eines DFB-Pokal-Spiels, nur, dass wir für die Organisation jetzt nur eine Woche Vorlauf hatten“, sagt der SVE-Geschäftsstellenleiter.