Rollstuhlbasketball: Perfekter Saisonstart für die Dolphins Trier

Rollstuhlbasketball-Bundesliga : Dolphins Trier: Perfekter Start in die englische Woche

Heimsieg zum Auftakt: Nach der Pause drehen die Moselaner auf und sichern einen am Ende ungefährdeten 79:66-(33:34)-Sieg gegen Zwickau.

Keine leichte Aufgabe: Die Doneck Dolphins Trier haben am Samstagabend im ersten Saisonspiel den ersten Sieg eingefahren. Beim 79:66-Sieg gegen die BSC Rollers Zwickau leisteten die Gäste aber lange Zeit große Gegenwehr. „Mein Team konnte den Game-Plan über weiteste Strecken gut umsetzen“, kommentiert Dolphins-Spielertrainer Dirk Passiwan, der mit 33 Punkten wieder Topscorer war. Mitentscheidend für den Sieg gegen die Sachsen war eine starke Phase der Dolphins nach der Halbzeitpause – das Spiel war bis dahin komplett offen (33:34). „Wir haben uns aus kniffligen Situationen gelöst und fanden zurück in das Spielsystem, das uns stark macht. Es war ein sehr umkämpftes Spiel, indem Zwickau unserem jungen Team alles abverlangt hat. Es gibt in den nächsten beiden Trainingseinheiten noch einige Dinge, an denen wir fokussiert arbeiten müssen. In der Verteidigung läuft noch nicht alles so automatisch, wie wir das von letzter Saison kennen“, sagt Passiwan, der schon das nächste Saisonspiel im Kopf hat: Schon am Donnerstag, 3. Oktober, steht in Wiesbaden das erste Auswärtsspiel auf dem Programm. Bei einem Team, das auf ähnlichem Niveau wie die Dolphins unterwegs ist. Neben Passiwan spielte Ryan Wright, der beim letzten Test gegen Lahn-Dill noch aus familiären Gründen in den USA war, über die kompletten 40 Minuten. Wright war mit 20 Punkten, sechs Offensivrebounds und sieben Vorlagen ein wichtiger Faktor im Spiel der Trierer. Er sprach nach der Partie von einem „soliden Sieg“: „Die erste Hälfte war noch ziemlich durchwachsen. Aber in der zweiten Hälfte sind wir stark zurückgekommen und zeigten unseren Teambasketball. Jetzt heißt es, den Fokus auf das nächste harte Spiel gegen Wiesbaden zu legen. Wir freuen uns dann auch auf Samstag auf das nächste Heimspiel gegen St. Vith und gehen mit voller Energie in diese englische Woche.“ Bei den Gästen war neben Vytautas Skucas der Ex-Trierer Edgaras Ciaplinskas (17 Punkte) der auffälligste Spieler.

Dolphins Trier:

Wright (20 Punkte), Ebertz (3), Rossi (4), Jung (0), Reitenbach (0), Dadzite (12), Passiwan (33), Dorner (7)

BSC Rollers Zwickau: Skucas (27 Punkte), Ciaplinskas (17), Buso (6), Chagger (6), Hessels (6)

Dolphins, neues Logo. Foto: Dolphins Trier/Dolphins

Viertelstände: 20:18, 33:34 (Halbzeit), 61:52, 79:66