| 17:34 Uhr

Regionaler Basketball
Schmerzhafter Verlust bei der MJC

Saisonstart: Trierer Regionalliga-Damen müssen auf Jana Gentner verzichten – Mehrere neue Trainer.

Regionalliga Damen

MJC Trier

Das Team von Trainer Michael Edringer muss auf eine wichtige Stütze verzichten: Jana Gentner wird wegen eines Auslandspraktikums in Spanien bis mindestens Ende Januar 2019 nicht zur Verfügung stehen. „Wir haben keine so komplette Spielerin wie Jana. Wenn sie nicht in Trier studieren würde, könnte sie auch in der ersten oder zweiten Bundesliga spielen“, berichtet Edringer.

Das Saisonziel? „Wir wollen so lange wie möglich oben mitspielen“, sagt der Trainer, der zwei Neuzugänge begrüßt: Nele Trommer ist vom TV Bitburg zur MJC gewechselt – sie wird auch in der Nachwuchsbundesliga im Kooperationsteam Bitburg/Saarlouis/Trier spielen. Außerdem rückt Mara Eischens-Keilnen aus der letztjährigen U 16 in den Kader. Sie wird vorwiegend im WNBL-Team spielen.

Los geht’s am Sonntag mit einem Auswärtsspiel beim Aufsteiger Bad Homburg II (Sonntag, 16 Uhr).

2. Regionalliga Herren

Gladiators Trier II

Das Farmteam des Pro-A Ligisten ist eine Anlaufstelle für junge Talente. So wurden Vincent Hennen, der zuletzt bei der MJC Trier zum Einsatz gekommen ist, und Markus Zock für die kommende Saison mit einer Doppellizenz ausgestattet, mit der sie auch im Profikader der Gladiators zu Einsätzen kommen können. Zu Gast zum Saisonstart ist am Sonntag der TV Langen II (16 Uhr, AVG/MPG-Halle).

Oberliga Herren

MJC Trier

Statt Jens Holzhäuser, der aus beruflichen Gründen sein Traineramt  abgegeben hat, steht nun Andreas Warmke (31) an der Seitenlinie. Neben dem Trainer stoßen zahlreiche neue Spieler zum Team: Thomas Henkel (Gladiators Trier), Nicolas Ensch (Conlog Baskets Koblenz), Lucas Kohler (BBC Horchheim), Niels Dahlem (TuS Treis-Karden), Thomas Spang (Trimmelter SV), Tobias Romann, Dominik Henter (TG Konz) und Henrik Konermann (TG Konz). Dem stehen mit Finn Heyd und Justus Schuh (beide SG Saarlouis/Dillingen) nur zwei Abgänge gegenüber. Saisonziel ist ein Platz unter den Top drei. Zum Saisonauftakt empfängt die MJC Trier am heutigen Samstag um 20 Uhr die DJK Saarlouis-Roden/BBF Dillingen II in der AVG/MPG-Halle.

TVG Baskets Trier

Nach nur einem Jahr Abstinenz  sind die TVG Baskets zurück in der Oberliga. Für die anstehende Saison bleiben dem Team von Trainer Björn Grünewald die Jugendspieler Finn Jöchel, Erik Schake und Julian Reelitz erhalten. Auch die erfahrenen Akteure Lars Hopp, Torsten Laudor und Christian Rohles stehen zur Verfügung. Neuzugänge sind Michael Ernzerhoff (TG Konz), Jan-Niklas Freudenreich (Trimmelter SV) und Johann Beckers (Dragons Rhöndorf). „Unser Ziel ist es, so schnell wie möglich mit den Abstiegsplätzen nichts zu tun zu haben“, sagt Grünewald. Erster Gegner ist am Samstagabend der BBC Horchheim (20 Uhr, FSG-Halle).

Landesliga Herren

Trimmelter SV

Hinter dem TSV liegt ein Umbruch. In der neuen Saison wird ein Mittelfeldplatz angestrebt. Neuer Trainer ist Sebastian Gallmeister.

Neu im Team sind Tizian Zillmann (Aufbauspieler aus Aachen), David Scheer (Aufbau, Irsch-Saarburg), Peter Bieg (Flügel, Etus Trier) und Maurice Striek (Aufbau, TVG Trier 1). Die Saison startet für die Trierer am heutigen Samstag gegen den Bürgerverein Burgbrohl (19.15 Uhr, Keune-Halle).

MJC Trier II

Mit Thomas Henkel (von den Gladiators) hat die MJC II einen hochkarätigen Trainer gewonnen. Er wird mit Antero Graser das Team betreuen. Mit Julius Pak sowie Konstantin Friedrich (Prüm) präsentiert die MJC zwei Neuzugänge. Die letztjährigen Leistungsträger Finn Heyd, Justus Schuh (beide Saarlouis), Felix Hermesdorf und Vincent Hennen sind nicht mehr dabei. Saisonziel ist ein Platz im oberen Mittelfeld. Zum Auftakt fahren die Trierer am Sonntag zum TuS Treis-Karden (17.30 Uhr).