1. Sport
  2. Sport aus der Region

Salmrohr: Tim Kieren kehrt ins FSV-Tor zurück

Fußball : Tim Kieren kehrt ins Salmrohrer Tor zurück

Fußball-Oberligist testet bei Borussia Neunkirchen.

Man kennt sich, man schätzt sich – und nimmt gerne die Chance wahr, fußballerisch einmal über den Tellerrand hinaus zu schauen. Deshalb freuen sich sowohl Salmrohrs Trainer Lars Schäfer, wie auch sein Kollege von Borussia Neunkirchen, Björn Klos, ganz besonders auf das Testspiel am heutigen Samstag, ab 16 Uhr. Zur Partie im altehrwürdigen Ellenfeldstadion sind nach den Vorgaben der saarländischen Corona-Verordnung 500 Zuschauer zugelassen. Diese müssen geimpft, genesen oder tagesaktuell getestet sein (vor dem Stadion wird eigens von 13 bis 15 Uhr eine Teststation aufgebaut).

Nach gut einer Woche in der Vorbereitung auf die Mitte August startende Oberligasaison 2021/22 ist für Schäfer das Ergebnis der Partie beim klassentieferen Saarlandligisten zweitrangig. „Wir haben auch dank unserer Athletiktrainerin Bianca Held bislang viel im körperlichen Bereich gemacht. Das Fußballerische kommt nach und nach. Deshalb erwarte ich noch keine Wunderdinge. Der Siegeswille und der Einsatz müssen aber stimmen.“

Zu Borussias Coach Klos pflegt Schäfer einen guten Kontakt. „Ich persönlich freue mich auf die Begegnung mit Lars, einem guten Trainerkollegen, mit dem ich mich hin und wieder gerne austausche“, berichtet der Neunkircher Übungsleiter. Auch für ihn gilt: „In erster Linie sollen die Jungs nach der langen Pause wieder ein Gefühl dafür bekommen, wie das ist, wenn man am Samstagnachmittag vor Zuschauern ins Stadion einläuft und sich mit einem starken Gegner im Wettkampf misst.“

Einige Salmrohrer Akteure hängen noch in der Warteschleife. Länger ausfallen wird Alex Kirsch (Muskelbündelriss). Angeschlagen sind Kai Bernard und Michael Dingels (beide am Knie) und Gianluca Bohr (geschwollener Zeh). Spielertrainer Giancarlo Pinna fehlt berufsbedingt, und die Luxemburg-Rückkehrer Daniel Bartsch und Julian Bidon steigen erst nächste Woche wieder ins Training ein. Tim Kieren ist wieder fit und wird laut Schäfer eine Halbzeit lang zwischen den Pfosten stehen.