1. Sport
  2. Sport aus der Region

Schöndorf: Die „Junge Fußballheldin“ Lisa Hoch

Ehrenamt : Die „Junge Fußballheldin“ aus Schöndorf

Für ihr großes Engagement im Mädchenfußball wurde Lisa Hoch geehrt. Seit fünf Jahren begeistert sie den Nachwuchs fürs Kicken.

Die Ehrung von Lisa Sauer als „Junge Fußballheldin“ des Jahres 2020 liegt schon eine Weile zurück: Vor knapp zwei Jahren wurden die Fußballerin des FC Schöndorf, die mittlerweile verheiratet ist, mit Nachnamen Hoch heißt und stolze Mutter ist, in Tarforst vorgestellt. Am Tag des Ehrenamts nahm sie Mitte Januar 2020 beim Fußballverband Rheinland in Koblenz teil. Coronabedingt konnte die Ehrung im Vereinskreis monatelang nicht stattfinden, wurde kürzlich aber nachgeholt. Den Trier-Saarburger Kreisvorstand vertraten dabei der Ehrenamtsbeauftragte Wilbert Stoll und Jugendleiter Thomas Marx, der für den verhinderten Kreisvorsitzenden Hans-Peter Dellwing eingesprungen war.

„Es gibt im Leben vier Dinge, die man nicht kaufen kann: Liebe, Gesundheit, Freundschaft und das Ehrenamt. Deshalb bin ich stolz die ‚Junge Fußballheldin‘ Lisa Hoch im Verein ehren zu dürfen“, bekannte Stoll in der Feierstunde und überreichte ihr als Dank für ihre Verdienste um den Frauen-und Mädchenfußball im Auftrag des Deutschen Fußball-Bundes eine Urkunde und Gutschein über 50 Euro sowie vom Fußballkreis Trier-Saarburg eine Erinnerungsplakette.

Lisa Hoch hat 2016 den Mädchenfußball beim FC Schöndorf ins Leben gerufen. „Es war ihr ein Anliegen, Mädchen für den Fußball zu begeistern und damit auch Nachwuchs für die bestehende Damenmannschaft zu finden“, sagte Stoll in seiner Laudatio und nannte in diesem Zusammenhang Werbemaßnahmen, die unter Federführung der Geehrten durchgeführt wurden, wie etwa Flyerverteilung unter anderem an Schulen und Aktivitäten im Internet und Sozialen Netzwerken. Auch initiierte sie einen Mädchenschnuppertag auf dem Sportplatz ihres Vereins, dem FC Schöndorf. Seit zwei Jahren hängt zudem ein Banner an wechselnden Standorten, das für den Mädchenfußball wirbt.

Seit Beginn des Mädchenfußballs in Schöndorf ist Hoch Trainerin (zeitweise sogar von zwei Mannschaften) und Organisatorin. Aktuell spielen im Verein rund 30 Mädchen im Alter von sieben bis 16 Jahren. Die Mädchen kommen aus einem Umkreis von rund 25 Kilometern. Der Trainer- und Betreuerstab besteht zur Zeit nur aus Spielerinnen der Damenmannschaft, in der Hoch ebenfalls seit über zehn Jahren aktiv ist. Außerdem hat sie bereits zweimal die Teilnahme einer Gruppe an der Mini-WM in Kaiserslautern organisiert und das Team dort betreut.

Der DFB-Ehrenamtspreis, der dazugehörige Club 100 sowie der Förderpreis „Fußballhelden – Aktion junges Ehrenamt“ sind Anerkennung und Wertschätzung für ehrenamtliches Engagement im deutschen Fußball. Die Bewerbungsphase läuft noch bis zum 31. Oktober. Weitere ausführliche Informationen gibt es online unter www.fv-rheinland.de