1. Sport
  2. Sport aus der Region

Speicher/Kaiserslautern: Karateverein trifft Welt- und Europameister​

Kampfsport : Karateverein Speicher trifft Welt- und Europameister

Was die Kampfsportler aus der Töpferstadt mit dem erfolgreichen Karateka und neuen Bundestrainer Jonathan Horne erlebten.

Im Rahmen des „Tokio-Team-Cha(h)rity-Adventskalenders“, den der Landessportbund (LSB) und die Sporthilfe Rheinland-Pfalz im Dezember zur Sammlung von Geldern für betroffene Sportvereine aus dem nördlichen Rheinland-Pfalz ins Leben gerufen hatten, konnten Interessierte für den guten Zweck Meet- and Training-Sessions mit rheinland-pfälzischen Spitzensportler ersteigern. Nun fand beim Verein Teikyo Kaiserslautern die erste Einheit mit dem erfolgreichen Karateka und neuem Bundestrainer Jonathan Horne statt. Ersteigert hatte die Session der Karateverein Speicher, der mit 20 Vereinsmitgliedern die knapp anderthalbstündige Trainingseinheit absolvierte. Mit Denis Kudla, dem zweifachen Olympia-Bronzemedaillengewinner im Ringen, und dem amtierenden Deutschen Meister im Stabhochsprung, Oleg Zernikel, stehen in diesem Jahr noch zwei weitere Sessions mit Top-Athleten auf dem Programm.

Das Unwetter und die Hochwasser-Fluten im Juli 2021 haben viele Sportvereine im nördlichen Rheinland-Pfalz schwer getroffen. Um neben der allgemeinen Aufbauhilfen für betroffene Vereine finanziell zu unterstützen, hatten LSB und die Sporthilfe eine besondere Aktion zur Adventszeit ins Leben gerufen. Highlight des Adventskalenders waren drei Meet- and Training-Sessions mit rheinland-pfälzischen Topathleten, deren Durchführungen nun anstehen.

„Wir wollten insbesondere Vereinsvertretern in Rheinland-Pfalz eine Möglichkeit bieten, den von der Flut betroffenen Sportvereinen zu helfen und gleichzeitig den eigenen Vereinsmitgliedern ein tolles Highlight für das Vereinsleben zu ermöglichen“, sagt LSB-Präsident Wolfgang Bärnwick. „Eine Win-Win-Situation“ ergänzt LSB-Vizepräsidentin Miriam Welte. „Die Vereine können mit einem Weltklasse-Athleten ihrer Sportart trainieren, tun dabei trotzdem etwas Gutes und helfen mit einer Spende einem von der Flut betroffenen Verein.“ Auch dank dieses erfolgreich angenommenen Formats konnten im Rahmen des Adventskalenders knapp 3000 Euro für den von der Flut betroffenen BMX-Verein Woodstyle gesammelt werden.

Für Jonathan Horne selbst stellte die Aktion eine Herzensangelegenheit dar: „Karate ist mehr als nur Leistungssport, und wenn ich dabei helfen kann, Menschen, die für betroffene Sportler*innen gespendet haben, etwas zurückzugeben, mache ich das sehr gerne“, sagt der Cheftrainer des Deutschen Karateverbandes. Neben der sportlichen Einheit bot der Tag für den Karateverein Speicher eine ausgiebige Fragerunde, in welcher insbesondere der wissbegierige Vereinsnachwuchs den Welt- und Europameister mit Fragen löcherte. „Ein super Tag, ich gebe Jonathan Horne die Note eins  plus“, resümierte der neun Jahre alte Mattheo. Und auch seine Trainerin Angelina Ankner, die für den Verein an der digitalen Auktion teilgenommen und die Session erfolgreich ersteigert hatte, war sehr zufrieden: „Mit Jonny zu trainieren war ein großartiges Ereignis für uns.“