1. Sport
  2. Sport aus der Region

Testspiel zwischen Bitburg und Eintracht Trier: Keine Zuschauer, keine Tore

Fußball : Eintracht-Test in Bitburg: Keine Zuschauer, keine Tore

Fußball-Oberligist Eintracht Trier und der Rheinlandliga-Aufsteiger FC Bitburg haben sich am Freitagabend in einem Testspiel mit einem 0:0-Unentschieden getrennt. Im Bitburger Stadion Ost hatten beide Teams Torchancen, die aber ungenutzt blieben.

In der ersten Halbzeit hatte Trier mehr Spielkontrolle, war aber ohne großen Zug zum Tor des FCB. Die beste Gelegenheit für die Moselaner hatte Tion Thaler, der mit einem direkten Freistoß knapp scheiterte (25.). Kurz vor dem Pausenpfiff zischte ein Schuss des Bitburgers Pascal Alff nur knapp am von Luca Merling gehüteten Trierer Tor vorbei (45./+2).

In der zweiten Halbzeit verschaffte sich Bitburg mehr Respekt auf dem Rasen. Ein guter Schuss von Arthur Schütz war nicht von Erfolg gekrönt (60.). Zum Ende der Partie hin hatte Trier nochmal klarere Gelegenheiten. Bei einem Schlenzer von Jens Schneider fehlte nicht viel (75.). Dominik Kinscher scheiterte mit einem Freistoß an FCB-Torwart Daniel Ternes (80.)

Zuschauer waren zu der Partie nicht zugelassen. Die Eintracht trat mit einer Mischung aus etablierten Kräften (unter anderem Jason Kaluanga, Kevin Kling, Felix Fischer, Edis Sinanovic) und Nachwuchskräften (unter anderem Schneider, Luca Meyer und U-19-Stürmer Meris Dervisevic) an.

Nicht zum Einsatz kamen dagegen Denis Wieszolek, Kevin Heinz, Simon Maurer, Jan Brandscheid oder Christoph Anton. Sie absolvierten wie Neuzugang Henk van Schaik eine Krafteinheit. Sie dürften am Samstag (15 Uhr, Trainingsplatz Moselstadiongelände) im nächsten Testspiel des SVE gegen Oberliga-Konkurrent SV Elversberg II zum Einsatz kommen. Dann sind auch Zuschauer erlaubt. Nicht mehr im Eintracht-Training ist laut SVE-Trainer Josef Cinar derweil Stürmer Amodou Abdullei. Ob eine Verpflichtung infrage kommt, erscheint vorerst offen.

Der FC Bitburg ist ebenfalls an diesem Samstag schon wieder im Einsatz. Das Team von Trainer Fabian Ewertz trifft auf die SG Ralingen (17 Uhr).