Tischtennis: Konz und die TTG Daun-Gerolstein festigen Tabellenführung

Tischtennis in der Region : Trier/Zewen und Wittlich glückt die Revanche!

Beide Mannschaften machen Hinspielniederlagen wett. Konz und Eifel-SG grüßen weiterhin vom Platz an der Sonne.

Verbandsoberliga Damen

SG Mühlbachtal – TTG GR Trier/Zewen 6:8

Die Damen der TTG GR Trier/Zewen sind mit einem Erfolgserlebnis in die Rückrunde gestartet. Gegen die SG Mühlbachtal ist den Moselanerinnen die Revanche für die 6:8-Hinspielniederlage gelungen. In einem spannenden Spiel lagen die Gäste nach den Doppeln mit 2:0 in Führung. Bis zum Stand von 7:2 für Trier schien alles auf ein klares Ergebnis hinauszulaufen, doch Mühlbachtal kam mit vier Siegen in Folge noch einmal auf 6:7 heran. Sandra Heimes machte im letzten Spiel den Auswärtssieg schließlich perfekt.

Trier/Zewen: M. Heimes/Göbel (1), Schäfer/S. Heimes (1), S. Heimes (2), Schäfer (2), Göbel, M. Heimes (2)

1.  Rheinlandliga Herren

TTG Daun-Gerolstein – TuS Waldböckelheim 9:3

TTG Daun-Gerolstein – TTG Torney/Engers 9:6

Mit zwei Siegen zum Rückrundenauftakt hat die TTG Daun-Gerolstein ihre Tabellenführung gefestigt. Der Tabellenachte aus Waldböckelheim hielt gegen die Eifeler bis zum Stand von 3:3 gut mit, danach machte Daun-Gerolstein schnell alles klar.

Torney/Engers gestaltete die Partie länger offen, musste sich am Ende aber auch dem starken unteren Paarkreuz der Gastgeber geschlagen geben.

„Das waren zwei wichtige Siege. Insbesondere gegen eine sehr starke Mannschaft aus Torney haben wir eine unheimlich gute Mannschaftsleistung gezeigt“, freute sich Dirk Petzold von der Eifel-TTG.

TTG Daun-Gerolstein (Spiel eins): Petzold/Voßkämper (1), Klink/Brill (1), Große Meininghaus/Aubart, Petzold (1), Voßkämper (2), Große Meininghaus (1), Brill (1), Aubart (1), Klink (1)

TTG Daun-Gerolstein (Spiel zwei): Petzold/Voßkämper (1), Klink/Brill, Große Meininghaus/Aubart, Petzold, Voßkämper (1), Große Meininghaus (2), Brill (2), Aubart (2), Klink (1)

2.  Rheinlandliga Herren

TTSG 76 Wittlich – SG VfL Kreuznach/Rüdesheim 9:4

„Revanche geglückt!“, freute sich Sven Hartmann von der TTSG 76 Wittlich nach dem Erfolg gegen die SG VfL Kreuznach/Rüdesheim. Die Gäste hatten in der Hinrunde der TTSG als einzige Mannschaft eine Niederlage zugefügt. „Daher waren wir natürlich von Beginn an motiviert“, sagte Hartmann.

Anders als in der Hinrunde konnte Wittlich in Bestbesetzung antreten und sich schon früh mit 5:1 absetzen. Hartmann: „Am Ende konnten wir uns nicht nur über einen gelungenen Start in die Rückrunde, sondern auch über den achten Sieg in Folge freuen. Allerdings stehen in den nächsten Wochen drei sehr schwere Auswärtsspiele an.“

Wittlich: Griebler/Peters (1), Kröger/Hartmann, Hallerbach/Rau (1), Griebler (2), Peters (2), Kröger, Hallerbach (2), Rau, Hertmann (1)

TTF Konz – TTC 1960 Schwirzheim 9:5

Zunächst verlief das Spiel eng. Eine 2:1-Führung aus den Eingangsdoppeln verteidigte Konz bis zum 4:3. Danach setzten sich die TTF mit drei Einzelsiegen auf 6:3 ab. Diesen Vorsprung ließen sich die Gastgeber, die damit die Tabellenführung verteidigt haben, nicht mehr nehmen. „Den Unterschied hat unser ungeschlagenes hinteres Paarkreuz mit Ralph Remlinger und Winni Marxen gemacht. Darüber hinaus ist Marc Weber mit zwei Einzelsiegen zu nennen, der zudem mit Marxen das Spitzendoppel der Gäste bezwingen konnte“, freute sich TTF-Spieler Nico Schmitt.

TTF Konz: Schmitt/Bruckmann (1), Weber/Marxen (1), Willems/Remlinger, Schmitt (1), Bruckmann (1), Weber (2), Willems, Remlinger (2), Marxen (1)

TTC 1960 Schwirzheim: Klein/Krämer, Seliger/Spoo, Backes/Serwas (1), Klein, Seliger (2), Spoo (1), Backes (1), Krämer, Serwas