1. Sport
  2. Sport aus der Region

Tischtennis: TTC Gelb-Rot Trier verliert klar, ist aber zufrieden

Tischtennis : TTC Gelb-Rot Trier: Deutlich verloren – und dennoch zufrieden

Die Moselaner müssen zum Saisonstart in der Verbandsliga Süd/West zwei Niederlagen einstecken. Doppelt unter die Räder kommt die TTG Daun-Gerolstein II.

Verbandsliga Herren Süd/West

TTC GR Trier – TTF Bad Sobernheim 2:9, TTC GR Trier – SV Wolsfeld 3:9

Mit zwei Niederlagen ist der TTC Gelb-Rot Trier in die neue Saison gestartet. „Gegen Sobernheim hätten wir das Spiel auch etwas enger gestalten können, da doch zwei, drei Spiele erst im Entscheidungssatz nach Sobernheim gegangen sind“, erklärte TTC-Spieler Markus Mertl. Bei einigen Spielern sei der corona-bedingte Trainingsrückstand zudem noch spürbar gewesen. Christian Frieling konnte derweil sein erstes Spiel in der Verbandsliga gleich für sich entscheiden.

Das zweite Match des Tages entschied der SV Wolsfeld für sich. „Vor rund 20 Zuschauern und einer tollen Stimmung haben wir das Maximale erreicht“, sagte Mertl.

Die Trierer entschieden drei Einzel für sich. Stefan Heimes spielte seit vielen Jahren erstmals wieder in der Verbandsliga und gewann gleich sein zweites Einzel.

„Wir haben zwar beide Partien verloren, jedoch sind wir mit unserer Leistung zufrieden. In den Doppeln können wir uns generell noch steigern, da haben wir nur eines von sechs gewonnen“, resümierte Mertl.

Bei den Gästen aus der Eifel überzeugten Steve Weiten und Frank Schmitz mit jeweils zwei gewonnenen Einzeln und einem erfolgreichen Doppel.

Trier (Spiel eins): T. Schwickrath/Mertl, Budde/Frieling, B. Schwickrath/Heimes (1), T. Schwickrath, Mertl, Buttde, B. Schwickrath, Frieling (1), Heimes

Trier (Spiel zwei): T. Schwickrath/Mertl, Budde/Frieling, B. Schwickrath/Heimes, T. Schwickrath (1), Mertl (1), Buttde, B. Schwickrath, Frieling, Heimes (1)

SV Wolsfeld: Weiten/Meyer (1), Schmitz/Kiemen (1), Bartkowski/Maiers (1), Meyer, Weiten (2), Kiemen (1), Schmitz (2), Maiers (1), Bartkowski

TTG Daun-Gerolstein II – Niederhausen/Norheim 0:9, Waldböckelheim – TTG Daun-Gerolstein II 9:0

Ohne einen Spielgewinn musste sich die TTG Daun-Gerolstein II zweimal geschlagen geben. Im Heimspiel gegen die TTSG Niederhausen/Norheim gingen die drei Doppel ohne Satzverlust an den Gast, ehe Fynn Schmitz das Spiel erst im Entscheidungssatz abgeben musste. Eng war es zudem noch zwischen van Thanh Phuong Tran gegen Norbert Stachowiak, doch am Ende hatte erneut der Gäste-Spieler das Glück auf seiner Seite.

In Waldböckelheim verlief die Partie ähnlich: Erneut waren die Eifeler Doppel chancenlos, ehe zwei Spiele erst im fünften Satz verloren gingen.

Doch letztlich entschied die Tischtennisgemeinschaft aus der Vulkaneifel auch in dieser Partie nur fünf Sätze für sich.

Daun-Gerolstein II (Spiel eins): Fogl/Herget, Schmitz/Betcher, Hanebrink/Tran, Schmitz, Hanebrink, Betcher, Tran, Fogl, Herget

Daun-Gerolstein II (Spiel zwei): Schmitz/Hermes, Hanebrink/Tran, Schüller/Frank, Hanebrink, Schmitz, Hermes, Tran, Frank, Schüller

TTF Konz – TTF Bad Sobernheim 9:1

Höher als im Vorfeld erwartet fiel der Sieg der TTF Konz aus. Stark umkämpft waren die Einzel des ersten Durchgangs im oberen Paarkreuz, die beide erst im fünften Satz an Konz gingen.

Danach war beim Zwischenstand von 5:0 die Gegenwehr gebrochen. Bad Sobernheim musste auf zwei Stammspieler verzichten, sodass die Partie nicht so spannend verlief wie in den Vorjahren.

Erfreulich waren die klaren Siege der beiden Konzer Aushilfsspieler Andrea Bruckmann-von Wirth und Jörg Didion.

„Insgesamt lieferte Konz eine geschlossene Mannschaftsleistung ab, die nun im nächsten Spiel in Wittlich deutlich stärker auf die Probe gestellt werden dürfte“, meinte Thomas Bruckmann.

TTF Konz: Schmitt/Bruckmann (1), Weber/Marxen (1), Bruckmann-von Wirth (1), Schmitt (2), Bruckmann (1), Weber (1), Marxen, Buckmann-von Wirth (1), Didion (1)