1. Sport
  2. Sport aus der Region

Trier: Eintracht erwartet hektische Begegnung im Westerwald

Fußball-Oberliga : Eintracht erwartet hektische Begegnung im Westerwald

Fußball-Oberligist gastiert bei Sportfreunden Eisbachtal.

Nach den ganzen Strapazen in den Englischen Wochen zuvor hatten sie sich bei Fußball-Oberligist Eintracht Trier im Anschluss an das 2:1 in Bingen eigentlich auf eine entspannte Trainingswoche gefreut. Doch die Grippe grassiert(e) in den Reihen der Blau-Schwarz-Weißen. „Immerhin sah es im Donnerstagstraining wieder ganz gut aus“, berichtet Josef Cinar. Vor dem heutigen Gastspiel bei den Sportfreunden Eisbachtal (16 Uhr, Kunstrasenplatz Nentershausen) geht der SVE-Trainer davon aus, dass die angeschlagenen Robin Garnier, Jason Thayaparan, Dominik Kinscher und Juri Amidon einsatzfähig sind. Definitiv nicht mitwirken können indes die Langzeitausfälle Maurice Roth, Tim Garnier sowie Ömer Kahyaoglu. Verletzt ist auch Ersatzkeeper Daniel Ternes.

Den zehnten Dreier in Folge will die Eintracht im Westerwald verbuchen. Um erneut als Sieger den Platz verlassen zu können, erwartet Cinar ein ganz hartes Stück Arbeit: „Eisbachtal hat gegenüber den vergangenen Jahren einen Schritt nach vorne gemacht. Das ist eine gefestigte Einheit. Ich erwarte ein intensives und hektisches Spiel. Sie haben viele schnelle Spieler, die sehr gut umschalten können.“ Noch bestens ist Cinar das Hinspiel im Moselstadion in Erinnerung: Da reichte es gerade so zu einem hauchdünnen 1:0 – dank eines Kinscher-Freistoßhammers in der letzten Minute.

Gegenüber dem jüngsten Auftritt am Binger Hessenhaus müsse seine Mannschaft wieder „genauer agieren und gerade im Spiel mit dem Ball konzentrierter sein“, fordert Cinar. Sein Eisbachtaler Kollege Marco Reifenscheidt kann die Partie gegen den Spitzenreiter nach dem überraschenden 3:1 gegen den Tabellenzweiten Alemannia Waldalgesheim gelassen angehen: „Wir haben nichts zu verlieren“, sagt der Sportfreunde-Coach vor dem „Messen mit der Elite“. Man dürfe gegen Trier alles haben – bloß keine Angst.

Es gibt in Nentershausen eine Tageskasse, und es gilt die 3G-Regel. Für Gästefans gibt es einen separaten Eingang. SVE-TV überträgt das Spiel live auf Facebook und Youtube.