1. Sport
  2. Sport aus der Region

TRier: Viel Prominenz beim Löwen-Cup

Jugendfußball : Viel Prominenz beim Löwen-Cup

Jugendfußball: Spielvereinigung Trier veranstaltet zweitägiges Turnier.

Jugendfußball auf hohem Niveau will die Spielvereinigung Trier am Wochenende bieten – und hat Teams namhafter Clubs zur ersten Auflage der Turniere um den Globus-Löwen-Cup eingeladen. Am Samstag spielen 14 D-Jugend-Mannschaften um den Pokal. Los geht es um 9.45 Uhr auf der Bezirkssportanlage im Stadtteil Feyen/Weismark. Im Teilnehmerfeld ist unter anderem der Nachwuchs des 1. FC Kaiserslautern, von Fortuna Köln, des SC Bayer 05 Uerdingen und von Eintracht Trier zu finden. Die gastgebende Spielvereinigung geht mit gleich zwei Teams ins Rennen. Darunter wird auch jene Mannschaft sein, die in der Qualifikationsrunde souverän den Aufstieg in die Bezirksliga geschafft hat. Gegen 16 Uhr soll das Finale der D-Junioren stattfinden.

Neun E-Juniorenmannschaften spielen am Sonntag, ab 10 Uhr. Auch hier sind die Talente des 1. FC Kaiserslautern, von Fortuna Köln, der Eintracht und der SpVgg Trier am Ball. Hinzu kommt unter anderem der Nachwuchs von Darmstadt 98, der SV 07 Elversberg, des 1. FC Saarbrücken, des Bonner SC und des VfL Oberbieber.

Nachdem sie den am Ende fast nur noch auf dem Papier bestehenden Verein im Frühjahr vergangenen Jahres mit viel Engagement in der Jugendarbeit wiederbelebt haben (TV berichtete), freuen sich die Verantwortlichen nun auf einen ersten größeren, noch dazu öffentlichkeitswirksamen Höhepunkt der jüngeren Vereinsgeschichte. Dass viele klangvolle Namen im Teilnehmerfeld zu finden sind, sei auch auf die guten Kontakte, die man in den vergangenen Monaten bereits knüpfen konnte, zurückzuführen, berichtet der Zweite Vorsitzende der Spielvereinigung, Mohammed Fatollahzadeh.

Als Turnierleiter fungiert mit Ulle Apel ein im Jugendfußball erfahrener Mann, der auch zwei Söhne im Verein spielen hat. Insgesamt sind übers Wochenende verteilt rund 35 Helfer – überwiegend aus der Elternschaft – im Einsatz. Gleich neun Schiedsrichter entsendet der Fußballkreis Trier-Saarburg.

Bei der Spielvereinigung erhoffen sie sich durch das Turnier auch einen weiteren Schub für die eigene Nachwuchsförderung. Mit zwei D-Jugendteams und einer E-Junioren-Mannschaft geht der Verein in die Saison. Ziel ist es, mit der D-Jugend den Sprung in die Rheinlandliga zu schaffen. Eventuell soll bereits zur Winterpause noch eine weitere E-Jugend dazukommen. Das Trainerteam wurde zwischenzeitlich um Benedikt Maxheim, der sich um die Torleute kümmert, erweitert.

Weitere Informationen zum Verein und zum Globus-Löwen-Cup gibt es unter der Adresse www.spvgg1958trier.de