Trier: Überblick: Die Rallye-WM in der Region

Trier : Überblick: Die Rallye-WM in der Region

Die Rallye-Fans werden trotz des vor einem Jahr erfolgten  Umzugs des Hauptquartiers des deutschen WM-Laufs ins Saarland auch  in diesem Jahr die Boliden in der Region Trier zu sehen bekommen. Wie schon 2017 werden Prüfungen in den Mosel-Weinbergen  ausgetragen.

Termin ist der Freitag, 17. August. Anders als im Vorjahr werden  in diesem Jahr zudem auch am dritten und wohl entscheidenden Rallye-Tag (Sonntag, 19. August) noch Wertungsprüfungen an der Mosel gefahren.

Die Deutschland-Rallye (16. bis 19. August) ist in diesem Jahr der neunte Lauf zur Weltmeisterschaft.  Das Hauptquartier und der Servicepark werden in St. Wendel und am Bostalsee sein.

Am Freitag, 17. August, werden an der Mosel die Wertungsprüfungen  „Stein und Wein“ (im Raum Riveris/Morscheid/Waldrach/Thomm) sowie „Mittelmosel“ (im Raum Klüsserath, Rivenich, Neumagen) je zweimal absolviert. Sie führen über 19,44 beziehungsweise 22 Kilometer.  Erstmals werden beide Wertungsprüfungen um 10.11 Uhr und um 11.05 Uhr gefahren. Nachmittags stehen beide Prüfungen ab 15.39 Uhr und 16.39 Uhr auf dem Programm.

Am Sonntag, 19. August, wird die Wertungsprüfung „Grafschaft“ (Start 7.49 Uhr und 9.42 Uhr)  im Raum Veldenz über jeweils 29,07 Kilometer ebenfalls durch die Moselweinberge führen.

Mehr Informationen, auch zum Kartenvorverkauf gibt es im Internet unter der Adresse adac-rallye-deutschland.de

Mehr von Volksfreund