1. Sport
  2. Sport aus der Region

Voltigieren: Hannah Bidon/Jana Schuhmacher vom TuS Fortuna Saarburg überzeugen

Voltigieren : Saarburger Duo feiert größten Karriere-Erfolg

Hannah Bidon und Jana Schuhmacher gewinnen Doppelcup in Zweibrücken.

Die Fahrt nach Zweibrücken zum Deutschen Voltigierpokal und Doppelcup hat sich für die Voltigierer des TuS Fortuna Saarburg gelohnt. Der Verein stellte ein Doppel und zwei Teams in der Leistungsklasse M.

Das junge Duo Hannah Bidon/Jana Schuhmacher gewann den Doppelcup und feierte den größten Erfolg seiner bisherigen Karriere. Nach zwei Umläufen ließen die beiden, die in diesem Jahr Silber bei den deutschen Jugendmeisterschaften gewonnen hatten, die Konkurrenz aus ganz Deutschland hinter sich.

Im Feld der 18 Duos befanden sich überwiegend Starter aus der Seniorenklasse. Zum Auftakt zeigten Bidon/Schuhmacher auf dem von Karin Kramp longierten Pferd Ritchie eine schön geturnte Kür. Tags darauf liefen die beiden Zehntklässlerinnen des Saarburger Gymnasiums als letzte Paarung in den Zirkel im Zweibrücker Landgestüt ein. „Ich war schon ein bisschen aufgeregter, Jana ist dagegen immer ganz ruhig“, berichtete die 15-jährige Bidon. Auf dem Pferd war von Nervosität nichts zu spüren. Die beiden zogen ihr Programm durch, turnten sauber bis zum Ende und erhielten dafür als einzige Starter eine Note im Ach­terbereich. Die 16-jährige Schuhmacher blieb nach dem großen Erfolg gelassen: „Wir hatten uns wie sonst auch vorbereitet, vielleicht sogar nicht ganz so intensiv“, berichtete sie. „Mit dem ersten Platz hätten wir nicht gerechnet“, räumte Bidon ein. Ritchie wurde als bestes Pferd der Doppelkonkurrenz ausgezeichnet.

Unterdessen gewann die zweite Fortuna-Mannschaft mit Longenführerin Karin Kramp im M-Team-Cup die Silbermedaille. Das M-Team von Alexandra Kohl kam auf den fünften Rang.  Ein verlässliches Pferd, mit „Grease“ ein tolles Thema, und eine zweimal nahezu fehlerfrei gezeigte turnerisch anspruchsvolle Kür: Das war das Erfolgsrezept des Teams Fortuna Saarburg II.

„Wir wollten mit unseren Gruppen das Finale und zwei Plätze unter den Top zehn erreichen. Die Ränge zwei und fünf bedeuten tolle Ergebnisse, es waren schließlich die besten M-Teams aus ganz Deutschland am Start“, teilte der TuS mit. In der zweiten Mannschaft voltigierten Emelie Hendle, Carolin und Maren Noner, Michelle Leuck, Maren Fixemer, Lisa Krista, Alena Faßnacht und Lucie Becker.

Das Saarburger M-Team von Ale­xandra Kohl durfte sich über den fünften Platz in einer starken Konkurrenz freuen. Das junge Team zeigte auf Nabucco zwei tolle Kürumläufe zum Thema „Nussknacker“. Turnerische Höchstschwierigkeiten – etwa Ellen Hussers Abgang mit einem freien Rad – imponierten Publikum und Richter. In der Kürwertung gab’s deshalb Bronze, hinter Gesamtsieger Oberland und der eigenen zweiten Mannschaft. Die beste Pflicht – eine auch in der Reihenfolge festgelegte Anzahl von Übungen auf dem Pferd – aller 104 Finalvoltigierer zeigte die 17-jährige Ellen Husser. Im M-Team starteten Jana Faßnacht, Lisa Göler, Ellen und Michelle Husser, Jule Klostermeier, Maren Suder, Pia Oerding und Joella Reger.