1. Sport
  2. Sport aus der Region

Wegen Corona: Kein Radrennen durch Trier

TRIER : Kein Radrennen durch Trier

Großer Preis der Stadt Trier muss wie schon im Vorjahr auch 2021 ausfallen.

(red) Rund fünf Wochen vor der für den 30. Mai geplanten Veranstaltung hat der Radsportverein Schwalbe Trier den zweiten Großen Preis der Stadt Trier absagen müssen. Angesichts des aktuellen Infektionsgeschehens gibt es keine Möglichkeit das Event in der Trierer Innenstadt zu organisieren. „Auch eine Verlegung auf eine andere Strecke sowie die Durchführung mit entsprechendem Hygienekonzept konnten wir nicht umsetzen“, heißt es in der Mitteilung des Vereins: „Nach der kurzfristigen Absage im vergangenen Jahr – ebenfalls rund einen Monat vor dem Event – macht es uns extrem traurig, das Radrennen vor dieser großartigen Kulisse zwischen Porta Nigra, Hauptmarkt und Dom 2021 erneut nicht austragen zu können.“

Das Event sollte mehrere unterschiedliche Rennkategorien umfassen: Vom Kinder- bis zum Masters-Rennen hätte es alles geben sollen. „Es ist aktuell eine Zeit der Unsicherheit, an eine Veranstaltungsplanung war in den letzten Wochen und Monaten für uns nicht zu denken. Die Absage hat sich schon längere Zeit angebahnt. Dennoch haben wir an unsere Veranstaltung geglaubt und alles versucht, eine Durchführung irgendwie umzusetzen. Leider war es uns nicht möglich, die Austragung auf einer alternativen Strecke zu bewältigen“, sagt Schwalbe Trier zur Entscheidung.

Auch mit Hygienekonzept, wie im vergangenen September beim Römerstrom-Radsportfestival in Trierweiler, sei eine Rennveranstaltung dieses Formats zur aktuellen Zeit leider nicht möglich. Daher sei die Absage des Großen Preises von trier unausweichlich gewesen.

Trotz der derzeit schwierigen Situation habe der Verein „bemerkenswerte Unterstützung“ von Sponsoren, Partnern oder Behörden erfahren. Daher ist man bei Schwalbe Trier optimistisch: „Wir stecken den Kopf nicht in den Sand, halten an unserer zweiten Rennveranstaltung – dem Römerstrom Radsportfestival in Trierweiler am 19. September – fest und blicken positiv in die nächsten Monate.“