| 18:05 Uhr

Einrad
WM: Triererin überzeugt

Trier. Einen ganz starken Auftritt hat die Trierer Einradsportlerin Juliane Mindermann bei der Einrad-WM in Südkorea hingelegt. Die 15-jährige Schülerin ist eine von 1100 Teilnehmern – darunter 100 Deutsche – bei dem Turnier in der südkoreanischen Metropole Ansan.

Im Einrad-Hochsprung stellte Mindermann mit 56 Zentimetern eine neue persönliche Bestleistung auf und sicherte sich Silber in der offenen Altersklasse. Im Speedtrail, einem Hindernisrennen auf Zeit, wurde die Triererin Erste in der Altersklasse bis 18 Jahre und Vizeweltmeisterin der offenen Altersklasse.

In ihrer Spezialdisziplin, dem Trail (Hindernisparcours), hatte sie in der Qualifikation bei 40 Grad ohne Schatten viele Probleme und konnte sich nur knapp für das Finale der offenen Altersklasse qualifizieren. Im Finale zeigte die 15-Jährige dann eine starke Leistung und konnte sich nach einem Stechen Bronze sichern.

Im Einradhockey spielte die Schülerin des Trierer Friedrich-Wilhelm-Gymnasiums im einzigen deutschen Team in der stärksten von drei Leistungsklassen um den WM-Titel. Als Dritter der Vorrunde ging’s am Donnerstag im Halbfinale gegen Australien um den Einzug ins Finale. Durch eine 5:6-Niederlage verpasste das deutsche Team jedoch das Endspiel, sicherte sich im Spiel um Platz drei gegen Honkong jedoch die Bronzemedaille. Mindermanns Trierer Verein „Einradhockeyteam Trier“ postete auf Facebook: „Wir sind mächtig stolz!“