1. Sport
  2. Sport aus der Region

Zerf: Hemmes-Hattrick lässt Hochwald-SG jubeln

Hentern : Hemmes-Hattrick lässt Hochwald-SG jubeln

Das war deutlich: In der Fußball-Rheinlandliga feiert die SG Hochwald-Zerf gegen die FV Hunsrückhöhe Morbach einen ungefährdeten 3:0-Sieg. Ein Akteur überragt dabei.

 Bereits mit der ersten Aktion des Spiels ging die SG Hochwald-Zerf gegen die FV Hunsrückhöhe Morbach in Führung: Über drei Stationen landete der Ball bei Yannik Stein, der im Fünfmeterraum Nils Hemmes mustergültig bediente – 1:0 nach einer Minute. Die vom Verletzungspech gebeutelten Gäste (zehn Spieler standen nicht zur Verfügung) fanden nur schwer in die Partie und kontrollierten diese zu keinem Zeitpunkt.

Zerf spielte weiter nach vorne und kam zu einigen gefährlichen Aktionen. Die Gäste kamen erst kurz vor der Pause besser ins Spiel. Nach einer Eckballserie köpfte Sebastian Schell aber knapp neben das von Jan Niklas Koltes gehütete Zerfer Tor (39.).

Nach dem Seitenwechsel wurden die Hunsrücker Ausgleichsbemühungen sofort im Keim erstickt: Einen laschen Rückpass erlief Hemmes, der Morbachs Torwart Yannick Görgen auch noch tunnelte (46.). Die Fußballvereinigung Hunsrückhöhe hatte durch Lukas Servatius die Großchance zum Anschlusstreffer: Koltes hatte eine harmlose Hereingabe nicht festgehalten, und der überraschte Servatius setzte den Ball nur ans Außennetz (52.). Johannes Carl wurde in der 64. Minute von Maximilian Hoffmann nach einem Morbacher Ballverlust im Strafraum gefoult. Den fälligen Strafstoß verwandelte Hemmes sicher zum 3:0-Endstand (65.).

Der Mann des Tages wurde von den 250 Zuschauern bei seiner Auswechslung in der 74. Minute gefeiert. Die Hochwald-SG vergab in der Schlussphase einige Großchancen und spielte nach einer Gelb-Roten Karte gegen Martin Schultheis (er meckerte nach seiner Gelben Karte in der 90. Minute) kurzzeitig in Überzahl.

FVH-Trainer Thorsten Haubst war nach der Pleite bedient: „Zerf war total überlegen, hat eine starke Leistung abgeliefert und uns nicht ins Spiel finden lassen. Wir waren nicht bissig genug und haben jeden Zweikampf verloren.“ SG-Spielertrainer Robin Mertinitz freute sich: „Wir haben unser Spiel konsequent durchgezogen. Die Defensive stand gut, und offensiv konnten wir immer wieder Akzente setzen.“

Voll des Lobes äußerte sich der 31-Jährige über Torgarant Hemmes, dem er Kaltschnäuzigkeit bescheinigte. Das Team aus dem Hochwald hat vor der englischen Woche mit dem Pokalspiel gegen Oberligist Salmrohr (Mittwoch, 19.30 Uhr) und dem Duell mit Andernach Selbstvertrauen getankt. Personell sieht es besser aus, da Peter Irsch nach langer Verletzung (Muskelbündelriss) sein Comeback feierte.

SG Hochwald Zerf - FV Hunsrückhöhe Morbach 3:0 (1:0) 

Zerf: Jan Niklas Koltes – Timo Mertinitz, Rene Mohsmann, Fabian Mohsmann, Robin Mertinitz, Johannes Carl, Matthias Burg (82. Peter Irsch), Yannik Stein (70. Tim Thielen), Benedikt Schettgen, Tobias Lenz, Nils Hemmes (74. Tobias Bittes).

Morbach: Yannick Görgen – Andre Petry, Lucas Steinbach, Maximilian Hoffmann, Sebastian Schell, Maurice Wrusch, Lukas Servatius, Lars Klassen (81. Jean Gilchris Koffi Kanga), Matthias Ruster (81. Julian Eibes), Max Heckler, Martin Schultheis.

Tore: 1:0, 2:0, 3:0 Nils Hemmes (1., 46., 64., Foul­elfmeter)

Schiedsrichter: Fabian Mohr (Strohn)

Zuschauer: 250

Gelb-Rote Karte:  Martin Schultheis (Morbach, 90., Meckern)