| 18:16 Uhr

Basketball
Gloger fällt aus – Boumann kommt

Vince Boumann ist neu bei den Gladiators Trier.
Vince Boumann ist neu bei den Gladiators Trier. FOTO: - / privat
Trier. Zweitligist Gladiators Trier reagiert auf eine mehrwöchige Verletzungspause des Centers.

Schlechte Nachricht für die Römerstrom Gladiators Trier: Center Till Gloger, der im Sommer zu den Gladiatoren an die Mosel gewechselt ist, fällt zum Saisonstart aus. Trier wird aufgrund der Verletzung nochmal auf dem Transfermarkt aktiv. Der Amerikaner Vince Boumann wird zum Wochenende hin zum Kader dazu stoßen.

Aufgrund einer schon älteren Verletzung am Ellenbogen, die bei weitergehenden Medizin-Checks in Trier aufgefallen war, muss sich Gloger schon kommende Woche einer Operation unterziehen. Der Center wird deshalb einige Wochen ausfallen.

 „Das ist zwar eine bittere Nachricht, doch wir wollen auch in Tills Interesse kein Risiko eingehen. Wir sind nach wie vor von seiner Qualität überzeugt und geben ihm nun die Zeit, die er zur vollständigen Genesung benötigt“, erklärt Gladiators-Manager Andre Ewertz.

Der 2,06 Meter große Boumann kommt von der Western Oregon University, wo er für die WOU Wolves in der zweiten Divison der NCAA aufgelaufen ist. Dort erzielte er in der vergangenen Saison in 33 Spielen mit durchschnittlich 16 Minuten Spielzeit im Schnitt 10,4 Punkte, 5,4 Rebounds und 1,3 Assists. Vor allem seine Quote aus der Zone ist mit 63 Prozent besonders stark und stellt in der Geschichte der Universität die zweitgrößte Trefferquote aller Zeiten dar.

Gladiators-Trainer Christian Held ist überzeugt von der Neuverpflichtung: „Vince passt als Center, der vor allem mit dem Rücken zum Korb agiert, voll in unser Profil. Er bringt viel Körper mit, kommt frisch vom College und sucht eine Chance.“

Boumann soll bereits am Wochenende bei den Testspielen in Belgien gegen den BC Oostende und Belfius Mons-Hainaut zum Einsatz kommen.

Logo_Gladiators_Neu
Logo_Gladiators_Neu FOTO: TV / Lambrecht, Jana