| 07:44 Uhr

Pyeongchang
Rodlerin Geisenberger auf Gold-Kurs

Das zweite Rodel-Gold hintereinander ist für Natalie Geisenberger (Miesbach) zum Greifen nah. Die Sotschi-Olympiasiegerin liegt nach zwei von vier Läufen allerdings nur 0,120 Sekunden vor Teamkollegin Dajana Eitberger (Ilmenau), die sich mit einem starken zweiten Lauf vom siebten auf den zweiten Platz vorschob. "Gut fahren und kein Risiko eingehen. Nur wer viermal sauber runterfährt, ist vorn voll dabei", sagte die 30-jährige Gesamtweltcupsiegerin. Völlig aufgedreht war Eitberger nach ihrem zweiten Lauf. "Der erste Lauf war sehr konzentriert und ein bisschen vorsichtig. Es ist ein krasser, harter Kampf hier", sagte die 27-Jährige.

Vancouver-Olympiasiegerin Tatjana Hüfner (34) hat heute noch beste Aussichten auf eine Medaille. Die Blankenburgerin rangiert als Vierte nur 0,016 Sekunden hinter der drittplatzierten Kanadierin Alex Gough. ""Manchmal ist es besser, der Jäger zu sein als der Gejagte", sagte die fünfmalige Weltmeisterin.

(DPA)