1. Sport
  2. Sportmix

57 deutsche Athleten zur Schwimm-WM nach Shanghai

57 deutsche Athleten zur Schwimm-WM nach Shanghai

Der Deutsche Schwimm-Verband (DSV) schickt 57 Athleten zur WM nach Shanghai. Vor zwei Jahren waren es in Rom noch 79 deutsche Teilnehmer gewesen.

Damals waren aber die Wasserball-Frauen dabei, die sich für die diesjährigen Titelkämpfe in der ostchinesischen Metropole vom 16. bis 31. Juli nicht qualifizieren konnten. Statt zwölf Synchronschwimmerinnen wie vor zwei Jahren hat der DSV diesmal nur zwei nominiert. Edith Zeppenfeld und Wiebke Jeske (beide Flensburg) kämpfen um die Olympia-Qualfikation für die Spiele 2012 in London.

In Shanghai peilt der DSV 14 WM-Medaillen an. Den Löwenanteil sollen die Schwimmer holen. Die 23 Beckenschwimmer um die Titelverteidiger Britta Steffen und Paul Biedermann sollen sechsmal Edelmetall (2-2-2) beisteuern, die acht Athleten im Freiwasser mit Rekord-Weltmeister Thomas Lurz an der Spitze sind nach den DSV-Plänen für vier Medaillen (1-1-2) gut. Die elf Wasserspringer sind mit vier Plaketten eingeplant.