1. Sport
  2. Sportmix

Allein laufen, gemeinsam Gutes tun beim virtuellen Deulux-Lauf Langsur

Deulux-Lauf : Allein laufen, gemeinsam Gutes tun

Schon 1500 Euro an Spenden sind beim Langsurer Deulux-Lauf, der wegen Corona noch bis zum 30. November virtuell stattfindet, gesammelt worden.

Am kommenden Samstag (14. November). hätte es eigentlich wieder, zum 29. Mal so weit sein sollen, viele Hundert Läufer aus der gesamten Großregion wollten sich zum Ende der Saison beim Deulux-Lauf treffen. Wegen Corona gibt es diesmal keinen Wettkampf beim einzigen grenzüberschreitenden deutsch-luxemburgischen Zehn-Kilometer-Lauf. Ganz auf das Lauf-Erlebnis entlang beider Seiten des Grenzflüsschens Sauer muss aber nicht verzichtet werden. Der Ausrichterverein LG Langsur (LGL) hat die Original-Laufstrecke markiert und ausgeschildert. Seit dem 1. November und noch bis Monatsende sind die Läufer der Region aufgerufen, die Strecke (unter Beachtung der Corona-Regeln) abzulaufen. Mit einer Anmeldung wird um eine Spende zugunsten eines karitativen Zwecks gebeten. Was für ein Projekt unterstützt wird, möchten die Verantwortlichen der LG Langsur allerdings erst nach Abschluss des virtuellen Deulux-Laufs bekannt geben. Grund: Man wisse ja nicht, wie viel Geld zusammenkomme.

Während des ersten Drittels des Aktionszeitraums sind bereits rund 1500 Euro von 120 Läufern, Walkern, aber auch Wanderern, die die Zehn-Kilometer-Strecke bewältigt haben. Darunter sind auch Vereinsmitglieder der LG Langsur. Beim realen Deulux-Lauf kommt kaum jemand von ihnen in den Genuss mitzulaufen. Denn normalerweise wird am Veranstaltungstag jede helfende Hand gebraucht.

„Es macht Spaß, als LG-Langsur-Mitglied auch selbst mal den Deulux-Lauf laufen zu können“, sagt beispielsweise Peter Schiffels. Aber etwas Wehmut ist bei dem LGL-Vorstandsmitglied trotzdem dabei: „Aber nächstes Jahr soll wieder richtig viel los sein und hoffentlich ohne Corona Einschränkungen.“ Wenn durch den virtuellen Deulux-Lauf viel gespendet werde, habe die jetziger Situation zumindest ein bisschen etwas Gutes.

„Es war toll, die Strecke zu laufen.- Ein großer Lichtblick in dieser Zeit“, dankte Nathalie Koch den Organisatoren. Die bieten am Original-Deulux-Lauf-Termin einen weiteren Service an. „Am kommenden Wochenende steht hinter Kilometer fünf vor einem Haus ein Verpflegungsstand zur Selbstbedienung mit leckeren alkoholfreien 0,0%-Getränken der Bitburger“, kündigt Schiffels an.