1. Sport
  2. Sportmix

Badminton-Ass Schenk verpasst Finale in Hongkong

Badminton-Ass Schenk verpasst Finale in Hongkong

Badminton-Spielerin Juliane Schenk hat beim Jahresabschluss-Turnier der Super Series in Hongkong den Einzug ins Endspiel knapp verpasst.

Die 29 Jahre alte Berlinerin, in der Weltrangliste auf Platz vier geführt, verlor im Halbfinale der mit 350 000 Dollar dotierten Veranstaltung gegen die Weltmeisterin Wang Yihan aus China mit 8:21, 21:19, 15:21. Eine Woche zuvor bei den China Open hatte die EM-Zweite Schenk die Asiatin noch bezwungen.

Schenk ist bereits für das Super-Series-Finale der acht besten Spielerinnen qualifiziert. Sie schloss die Serie der zwölf höchst dotierten Veranstaltungen der Welt als zweitbeste Spielerin ab. Im Juni konnte sie als erste Deutsche in Singapur sogar ein Super-Series-Turnier gewinnen, außerdem stand sie in zwei weiteren Finals.