1. Sport
  2. Sportmix

Badminton: Schenk verliert Finale der German Open

Badminton: Schenk verliert Finale der German Open

Die WM-Dritte Juliane Schenk (EBT Berlin) hat in Mülheim zum dritten Mal das Endspiel der German Open im Badminton verloren.

Nach 39 Minuten unterlag die 30-Jährige bei dem mit 120 000 US-Dollar (91 658 Euro) dotierten Grand-Prix-Turnier mit 14:21, 13:21 gegen Weltmeisterin Wang Yihan aus China.

Vize-Europameisterin Schenk, die in der Weltrangliste auf Rang vier geführt wird, fand von Anfang an kein Mittel gegen die Asiatin. „Der Druck von meiner Gegnerin war enorm, außerdem bin ich nicht richtig zu Potte gekommen“, sagte die Deutsche, die bereits 2010 und 2012 das Finale der German Open verloren hatte. Wang hatte 2009 das Turnier gewonnen.

Im Herreneinzel setzte sich der topgesetzte Chinese Chen Long mit 21:17, 21:11 gegen den Indonesier Tommy Sugiarto durch. Auch im Herrendoppel gewannen in Chai Biao und Hong Wei zwei Chinesen. Im Damendoppel siegten die Koreanerinnen Jung Kyung Eun und Kim Ha Na.