1. Sport
  2. Sportmix

Badminton-Team mit 3:0 über Dänemark Europameister

Badminton-Team mit 3:0 über Dänemark Europameister

Die deutschen Badmintonspieler sind mit einem überraschend deutlichen 3:0-Finalerfolg über Titelverteidiger Dänemark erstmals Mannschafts-Europameister geworden.

In Ramenskoje ebneten die Berlinerin Juliane Schenk mit 21:9, 21:16 gegen Line Kjaersfeldt und der Bonner Marc Zwiebler mit 21:17, 7:21, 21:8 gegen Hans-Kristian Vittinghus schon in den Einzeln den Weg zum Erfolg. Das Damendoppel Birgit Michels/Schenk sorgte mit einem 21:19, 21:15 gegen Christinna Pedersen/Kamilla Rytter Juhl für den Gesamtsieg in Russland.

„Das war eine Weltklasseleistung“, sagte der deutsche Sportdirektor Martin Kranitz. Das dänische Team sei nach der Niederlage regelrecht geschockt gewesen. Zuletzt verloren die Dänen vor 19 Jahren bei der Mixed-Team-Europameisterschaft und konnten danach neunmal in Serie den Titel gewinnen. „Das war heute Gänsehaut pur. Alle haben wieder Weltklasseleistungen gebracht und sich fantastisch präsentiert“, sagte Chef-Bundestrainer Holger Hasse.

2011 war Deutschland den Dänen im EM-Finale von Amsterdam noch mit 1:3 unterlegen. Damals hatte Juliane Schenk den einzigen Punkt für das Team des Deutschen Badminton-Verbandes (DBV) geholt. Diesmal war Seriensieger Dänemark chancenlos.

Die Hasse-Auswahl war mit einem 3:1 gegen Gastgeber Russland in das Endspiel und mit einem 3:0 gegen Frankreich in das Halbfinale eingezogen. Auch in den Gruppenspielen gegen Estland (5:0) und Spanien (4:1) war Deutschland unbesiegt geblieben. Die Dänen hatten sich in der Vorschlussrunde mit 3:2 gegen England behauptet. Das EM-Turnier für gemischte Mannschaften gibt es seit 1972.

Verbands-Homepage