Badminton: Zwiebler verliert US Open-Halbfinale

Badminton: Zwiebler verliert US Open-Halbfinale

Der Siegeszug des vierfachen deutschen Badminton-Meisters Marc Zwiebler bei den mit 120 000 US-Dollar dotierten US Open ist gestoppt. Der 27-jährige Weltranglisten-17. unterlag in Orange/USA im Halbfinale dem Vietnamesen Tien Minh Nguyen nach 70 Minuten mit 22:20, 13:21, 18:21.

Der Bonner hatte mit Knieproblemen zu kämpfen, die er sich bei seinem überraschenden Viertelfinalsieg über den Olympiasieger von 2004, Taufik Hidayat aus Indonesien, zugezogen hatte. „Es hat trotzdem nur wenig zum Sieg gefehlt“, sagte Zwiebler nach der Partie. „Er konnte aber seinen Vorsprung im dritten Satz über die Runden retten. Zwiebler zeigte in den USA seine aufsteigende Form. bereits im Frühjahr hatte er die Vorschlussrunde der prestigeträchtigen All England Open erreicht. In der kommenden Woche geht er beim Grand-Prix-Turnier in Kanada an den Start. „Immerhin habe ich mit Taufik Hidayat in dieser Woche eine lebende Legende besiegt“, meinte Zwiebler.