1. Sport
  2. Sportmix

Berliner Tischtennis-Damen verlieren erstes Finale

Berliner Tischtennis-Damen verlieren erstes Finale

Die Tischtennis-Damen des TTC eastside Berlin haben das Final-Hinspiel um den ETTU-Pokal verloren. Die Hauptstädterinnen unterlagen in eigener Halle 1:3 gegen den hochklassig besetzten Favoriten Infinity Heerlen aus den Niederlanden.

Damit hat der deutsche Vizemeister im Rückspiel am 28. Mai kaum noch Chancen auf einen weiteren Europapokal-Triumph. Die Ungarin Georgina Pota sorgte beim Stand von 0:2 mit einem knappen 3:2 gegen Lau Sui-Fei für den einzigen Sieg. Sim Song-Ah unterlag danach jedoch hauchdünn 2:3 gegen die Jiao Li, die zuvor schon mit 3:1 gegen Petra Lovas erfolgreich war. Zum Auftakt hatte Jie Li mit 3:1 gegen Andrea Bakula für die Führung der Gäste gesorgt. Für die scheidenden Sim Song-Ah und Bakula waren es die letzten Heimauftritte im Berliner Trikot.