Boy klarer Verlierer im Fernduell mit Hambüchen

Boy klarer Verlierer im Fernduell mit Hambüchen

Rekordmeister SC Cottbus mit Mehrkampf-Europameister Philipp Boy muss fast alle Hoffnungen auf einen erneuten Gewinn der deutschen Mannschaftsmeisterschaft begraben.

Der Titelverteidiger unterlag am fünften Kampftag der Deutschen Turn-Liga (DTL) dem bisher unbesiegten Team der TG Saar mit 30:37 und hat mit 6:4 Zählern nun schon vier Punkte Rückstand auf die Saarländer (10:0), die als Zweiter dem Meisterschafts-Favoriten KTV Straubenhardt auf den Fersen bleiben.

Dank des großartigen Comebacks von Ex-Weltmeister Fabian Hambüchen gewannen die Badener bei Aufsteiger KTV Heidelberg mit dem Liga-Rekordergebnis von 160:4 Punkten. Auch Barren-Europameister Marcel Nguyen stellte sich im KTV-Trikot in guter Form vor und sicherte sich mit 30 Punkten auch das Trikot des Top Scorers.

Das MTT Chemnitz/Halle entledigte sich unterdessen durch einen 44:29 Heimerfolg gegen den Tabellenletzten NTT Hannover aller Abstiegssorgen. Der MTV Stuttgart gewann mit 44:29 Punkten den Südschlager gegen Bayern München und unterstrich seine Ambitionen zumindest auf das kleine Finale um Platz 3.