Britische Medaillen-Gewinner in London gefeiert

Britische Medaillen-Gewinner in London gefeiert

Auch einen Tag nach seinem offiziellen Ende hat der Sportsommer 2012 mit den Olympischen Spielen und den Paralympics die Londoner Innenstadt fest im Griff. Mit einer feierlichen Parade haben sich am Montag die britischen Athleten von Zehntausenden Fans auf den Straßen verabschiedet.

Der Zug, der um 13.30 Uhr im Londoner Bankenviertel startete, zog anschließend in Richtung Buckingham Palace weiter. Etwa 800 Athleten des Team GB, darunter Olympiasieger wie Jessica Ennis und Mo Farah sowie erfolgreiche Paralympics-Athleten wie Jonnie Peacock und Ellie Simmonds, ließen sich auf 21 offenen Wagen von der Menge feiern. Insgesamt 63 Goldmedaillen hatten die Athleten aus dem Gastgeberland bei Olympia und Paralympics gewonnen.

Mehr von Volksfreund