1. Sport
  2. Sportmix

CAS-Bekanntgabe zu Cielo-Sperre am 21. Juli

CAS-Bekanntgabe zu Cielo-Sperre am 21. Juli

Die Entscheidung über einen Start von Freistil-Olympiasieger Cesar Cielo bei der Schwimm-WM in Shanghai fällt am Donnerstag. Der Internationale Sportgerichtshof wird sein Urteil um 18.00 Uhr Ortszeit bekanntgeben, teilte der CAS mit.

Zuvor hatte es in Shanghai eine sechsstündige Anhörung von Cielo und drei anderen brasilianischen Schwimmern gegeben. Das Quartett war im Mai positiv auf das Diuretikum Furosemid getestet worden, das Doping verschleiern kann. Der Weltmeister von 2009 über 50 und 100 Meter Freistil hatte dies mit verunreinigten Nahrungsergänzungsmitteln erklärt. Der brasilianische Verband belegte ihn daraufhin nur mit einer Verwarnung, möglich wäre auch eine Sperre von bis zu zwei Jahren gewesen.

Daraufhin hatte der Weltschwimmverband FINA beim CAS Widerspruch erhoben und ein Schnellverfahren bis zum Beginn der WM-Beckenwettbewerbe am 24. Juli angestrengt. Die FINA wollte einen möglichen Weltmeister unter Vorbehalt und eine Hängepartie wie im Fall des Doping-belasteten Radprofis Alberto Contador bei der Tour de France verhindern.

Cielo musste am Mittwoch in Anwesenheit seiner Anwälte drei Richtern unter Vorsitz des Australiers Alan Sullivan Rede und Antwort stehen. Ohne Kommentar verließ er das Gelände einer Universität in Shanghai.