1. Sport
  2. Sportmix

Deibler bei Weltcup-Auftakt auf Kurzbahn vorn

Deibler bei Weltcup-Auftakt auf Kurzbahn vorn

Zum Auftakt des Kurzbahn-Weltcups hat das Quartett des Deutschen Schwimm-Verbandes (DSV) in Rio de Janeiro einen Sieg, sowie zwei zweite und einen dritten Platz eingefahren.

Steffen Deibler (Hamburg) zeigte sich vier Wochen nach den Europameisterschaften in Budapest bereits wieder in guter Form und siegte über 50 Meter Schmetterling in 22,49 Sekunden. Sein Weltrekord über diese Distanz steht seit dem Vorjahr bei 21,80 Sekunden. Deibler hatte diese Zeit in einem High-Tech-Anzug erzielt, der seit dem 1. Januar verboten ist.

Über 100 Meter Freistil musste er sich in 47,18 Sekunden nur dem Weltmeister und Lokalmatador Cesar Cielo (47,16) nur hauchdünn geschlagen geben. Ebenfalls Zweite wurde Jenny Mensing (Wiesbaden) mit 2:09,44 Minuten über 200 Meter Rücken. Einen dritten Rang belegte Kerstin Vogel über 100 Meter Brust (1:09,73).

Für die besten Leistungen am ersten Tag in der Olympiastadt von 2016 sorgten Thiago Pereira (Brasilien) mit 52,35 Sekunden über 100 Meter Lagen und die 33 Jahre alte Schwedin Therese Alshammar mit 57,04 Sekunden über 100 Meter Schmetterling. Acht der siebzehn Entscheidungen gingen an die brasilianischen Gastgeber.