1. Sport
  2. Sportmix

Deutsche Hockey-Teams erreichen WM-Endspiele

Deutsche Hockey-Teams erreichen WM-Endspiele

Die deutschen Hockey-Nationalteams sind einträchtig in die Endspiele der Hallen-Weltmeisterschaften in Polen eingezogen.

Die Titelverteidiger von Herren-Coach Markus Weise erreichten nach einer beeindruckend souveränen Vorstellung und einem 10:0 (7:0)-Kantersieg gegen Russland zum dritten Mal nacheinander das Finale, in dem sie am Sonntag in Posen auf Gastgeber Polen treffen. Anschließend machten es die Damen des Deutschen Hockey-Bundes (DHB) den Herren gleich und gewannen ihre Vorschlussrunden-Partie gegen die Ukraine 6:2 (4:2). Im Finale warten am Sonntag die Niederlande (7:0 gegen Weißrussland).

„Ich bin natürlich sehr zufrieden mit diesem Spiel. Auch, weil die komplette Mannschaft besonders in der Defensive sehr gut gearbeitet hat und unser Spielplan mit schnellen Kombinationen exzellent aufgegangen ist“, meinte Bundestrainer Weise.

Thilo Stralkowski, Oskar Deecke (je 3), Christopher Zeller, Florian Woesch, Benjamin Wess und Matthias Witthaus (alle 1) erzielten vor rund 1800 Zuschauern in der Posener Messehalle die Tore für Deutschland. Polen behielt mit 2:1 (2:1) gegen Österreich die Oberhand.

Zum Erfolg der Damen steuerten Rike Sager (3), Natascha Keller, Lisa Han und Dinah Grote (je 1) die Treffer bei. „Das war hier unser bestes Turnierspiel“, sagte Bundestrainer Kais al Saadi. „Wir freuen uns nun auf das große Finale gegen die Holländerinnen.“