Deutsche Schützen bei Heimweltcup ohne Podestplatz

Deutsche Schützen bei Heimweltcup ohne Podestplatz

Die deutschen Sportschützen sind beim Heimweltcup in München ohne Podestplatz geblieben. Dafür sicherte Luftgewehr-Schütze Tino Mohaupt dem Deutschen Schützenbund den zwölften Quotenplatz für die Olympischen Spiele 2012.

Dem Suhler reichte dafür trotz verpassten Finals nach 596 Ringen Rang zwölf. „Den Quotenplatz hatte ich mir vorgenommen, doch das Finale hätte ich auch gern mitgeschossen“, sagte der 27-Jährige. Den Weltcup-Auftakt auf der Olympia-Schießanlage von 1972 gewann der Chinese Qinan Zhu mit 703,0 Ringen.

Für die beste deutsche Platzierung sorgte im hochkarätig besetzten Frauen-Luftgewehrwettbewerb Beate Gauß (Ammerbuch) mit 500,3 Ringen als Fünfte direkt vor Sonja Pfeilschifter (Ismaning/500,2). Jessica Mager (Solingen) erreichte mit 499,7 Ringen Rang acht. Die beiden Quotenplätze hatten die Schützinnen bereits im Vorjahr bei der WM am gleichen Ort gesichert. Den Sieg holte sich die Chinesin Jieqiong Xie (503,5 Ringe).

Florian Schmidt zog im Wettkampf mit der Freien Pistole nach starken 562 Ringen als Fünfter zwar ins Finale ein. Dort schoss er aber nur 86,0 Ringe und kam in der Endabrechnung auf Rang acht (648,0 Ringe). „Im Endkampf war ich zu nervös“, bekannte Schmidt, der bereits beim letzten Weltcup in Fort Benning (USA) einen Olympia-Quotenplatz geholt hatte. Hans-Jörg Meyer aus Wolfenbüttel als 48. (548 Ringe) und der Karlsruher Abdullah Ustaoglu als 54. (546) verfehlten dieses Ziel in München deutlich. Den Sieg holte sich der japanische Doppel-Weltmeister Tomoyuki Matsuda (665,7).

Im abschließenden Frauen-Wettbewerb mit der Sportpistole war die Chinesin Jing Yuan mit 787,8 Ringen nicht zu schlagen. Die deutschen Starterinnen verpassten hingegen das Finale. Die Regensburgerin Monika Karsch (628) wurde Elfte. Stefanie Thurmann (Frankfurt/Oder) landete mit 579 Ringen auf Rang 16. Die frühere Weltmeisterin Munkhbayar Dorsuren blieb mit 572 Ringen und Platz 45 weit unter ihren Möglichkeiten. Sie hatte den bisher einzigen deutschen Quotenplatz für London 2012 im Bereich Pistole Frauen in dieser Weltcup-Saison gesichert.

Mehr von Volksfreund