Deutsche Wasserballer ohne Kapitän gegen Frankreich

Deutsche Wasserballer ohne Kapitän gegen Frankreich

Wasserball-Bundestrainer Hagen Stamm hat 15 Spieler für das letzte Match der Weltliga-Vorrunde gegen Frankreich nominiert. In der Partie in Marseille wird allerdings Mannschaftskapitän Marc Politze fehlen.

Politze kämpft mit seinem Club Posillipo Neapel in der italienischen Profi-Liga noch um eine Medaille. Er habe dafür die Freigabe erhalten, teilte der Teammanager der Wasserball-Nationalmannschaft, Michael Zellmer, in Berlin mit. Im Kader fehlen zudem die beiden Stammkräfte Tobias Kreuzmann und Moritz Oeler, die aufgrund universitärer Verpflichtungen nicht mitreisen können.

Erstmals in der Weltliga dabei sind dafür Centerspieler Dennis Eidner (Wasserfreunde Spandau 04) und Maximilian Müller (ASC Duisburg). „Da die Qualifikation für das Weltliga-Super-Final leider nicht mehr möglich ist, möchte ich gerade den jüngeren Spielern noch einmal die Möglichkeit geben, sich vor der Nominierung des erweiterten EM-Kaders auf internationalem Parkett zu empfehlen“, sagte Bundestrainer Stamm zur Zielsetzung der Frankreich-Reise. Das EM-Turnier in Zagreb/Kroatien beginnt am 29. August.

Einen Tag nach dem abschließenden Weltliga-Match treffen die deutschen Wasserballer am Dienstag in einem Freundschaftsspiel in Marseille erneut auf Frankreich.