Dresdner SC kassiert dritte Volleyball-Niederlage

Dresdner SC kassiert dritte Volleyball-Niederlage

Die Volleyballerinnen des Dresdner SC haben in der Champions League die dritte Niederlage in Serie kassiert. Der Bundesligist unterlag in eigener Halle dem französischen Vertreter ASPTT Mulhouse mit 1:3 (25:15, 20:25, 22:25, 23:25).

Damit bleiben die Elbestädterinnen in der Königsklasse weiter ohne Sieg und dürften es ganz schwer haben, noch den dritten Platz in der Gruppe B und damit das Achtelfinale zu erreichen.

Die Dresdnerinnen begannen im ersten Satz mit sehr druckvollem Aufschlagsspiel und einer sicheren Blockabwehr. Dagegen lief bei Mulhouse nicht viel zusammen. Vor allem in der Annahme wackelten die Gäste und leisteten sich viele Fehler. Im zweiten Durchgang aber fanden die Französinnen deutlich besser ins Spiel, stabilisierten Annahme und Abwehr und setzten sich im Angriff besser durch.

Bei den DSC-Damen zog Verunsicherung ein. So liefen sie in den Sätzen zwei, drei und vier immer einem Rückstand hinterher. Auch eine Aufholjagd im vierten Durchgang führte nicht mehr zum Erfolg. Nach 108 Minuten verwandelten die Gäste den vierten Matchball. „Wir haben gut ins Spiel gefunden, aber die Mannschaft war wohl im dritten Spiel binnen fünf Tagen müde und leer. Außerdem bekamen wir Außenangreiferin Tatjana Bokan nie in den Griff“, sagte Trainer Alexander Waibl.

Mehr von Volksfreund