45 Tore in 60 Minuten

Über den sportlichen Gehalt eines solchen Spiels gibt es keine zwei Meinungen. Erst recht nicht, da dieses Duell noch doppelt gewertet wird. Der ESC Trier gewann in der Eishockey-Rheinland-Pfalz-Liga beim EV Bitburg II mit 45:0 und kann sich so sechs Punkte und 90:0 Tore gutschreiben lassen.

(wir) Wettbewerbsfähigkeit sieht anders aus, als das, was der EVB II in der niedrigsten Klasse präsentiert. Mit diesem Sieg schloss Trier zum EV Bitburg I auf, steht aber nach dem Schützenfest gegen die zweite Vertretung der „Bären“ auf dem ersten Rang. Die erfolgreichsten Torjäger der Gäste waren Ronny Hähnel (9 Treffer) und Thomas Barth (8). Die ESC Plätt Devils unterlagen gegen die 2. Mannschaft aus Zweibrücken mit 5:7.