1. Sport
  2. Sportmix
  3. Eishockey

Eishockey: Eifel-Mosel-Bären besiegen Beaufort mit 6:4

Eishockey: Eifel-Mosel-Bären besiegen Beaufort mit 6:4

Einen Spieltag vor Abschluss der Normalrunde in der Eishockey-Rheinland-Pfalz-Liga haben die Eifel-Mosel-Bären aus Bitburg und Trier das erste Etappenziel erreicht. Nach dem 6:4 (1:0, 3:3, 2:1)-Erfolg über das luxemburgische Team des IHC Beaufort ist den "Kombinierten" der 1. Platz nach der Normalrunde und damit die beste Ausgangsposition für die Playoffs sicher.

Bis auf Stefan Wanken hatte Trainer Stefan Schratt nicht nur dasselbe Team zur Verfügung wie beim Sieg eine Woche zuvor gegen Neuwied, sondern auch seine komplette Formation. Die Leistung war allerdings nicht mit der gegen Neuwied zu vergleichen. Nur selten überzeugten die Hausherren mit Mannschaftsspiel, die Partie zerfiel in Einzelaktionen. Hinzu kamen auch gravierende Fehler in der Verteidigung, so dass es aus dem Spiel heraus zwei Penalty-Entscheidungen für die Luxemburger gab. Beaufort konnte beide Möglichkeiten nicht nutzen - beide Schützen scheiterten am Schlussmann der Bären, Patrick Sigl. Am Ende zählte nur der Sieg, mit dem das letzte Spiel am kommenden Wochenende bei Tornado Luxemburg nur noch von statistischer Bedeutung ist. Die Tore für den Sieger erzielten Patrick Berens, Lukas Golumbeck, David Müller, Nils Kinzig, Ronny Hähnel und Stefan Tschammer. Eishockey-Rheinland-Pfalz-LigaEifel Mosel-Bären - IHC Beaufort 6:4 Tabelle1. Eifel-Mosel-Bären 9 69:32 242. IHC Beaufort 8 83:24 183. EHC Neuwied II 7 67:26 124. EG Diez-Limburg 8 48:50 95. HC Tornado Luxemburg II 8 39:65 96. TSV Mainz II 8 8:117 0 wir