Erste Runde bei den BGL Open in Luxemburg: Titelverteidigerin Görges trifft auf Misaki Doi

Tennisturnier : Runde eins bei den BGL Open: Es kommt zum Duell der Luxemburg-Siegerinnen

Titelverteidigerin Julia Görges trifft in der ersten Runde des Damentennisturniers im luxemburgischen Kockelscheuer auf die Siegerin von 2015, Misaki Doi aus Japan. Eine weitere deutsche Starterin reist mit viel Rückenwind im Großherzogtum an.

Luxemburgs Lokalmatadorin Mandy Minella und der ehemalige französische Weltklasse-Spieler Henry Leconte haben am Samstag die Rolle der „Glücksfeen“ übernommen. Sie halfen mit bei der Auslosung der Paarungen für die erste Runde im Hauptfeld des mit 250 000 US-Dollar dotierten WTA-Turniers im luxemburgischen Kockelscheuer (12. bis 20. Oktober).

Titelverteidigerin Julia Görges aus Bad Oldesloe, derzeit 27. der Weltrangliste und in Luxemburg an Nummer zwei gesetzt, bekommt es in ihrem Auftaktmatch mit der BGL-Open-Siegerin von 2015, der Japanerin Misaki Doi, zu tun. Doi belegt derzeit Platz 74 in der Weltrangliste und hätte sich eigentlich erst durch die Qualifikation ins Hauptfeld kämpfen müssen. Sie profitierte allerdings von einigen Absagen kurz vor Turnierbeginn: Die ehemalige Nummer eins der Welt und dreifache Grand-Slam-Siegerin Angelique Kerber hatte ebenso wie die Russin Maria Sharapova verletzungsbedingt passen müssen.

Dafür konnten die Veranstalter kurzfristig die Teilnahme von Jelena Ostapenko verkünden. Die 22-jährige Lettin gewann 2017 den Titel bei den French Open. Sie trifft in Luxemburg in der ersten Runde auf Catherine McNally (USA/Weltrangliste Nr. 108). Möglicherweise reist Ostapenko als frisch gebackene Turniersiegerin im Großherzogtum an: Sie tritt am heutigen Sonntag im Finale des WTA-Turniers in Linz (Österreich) an, und zwar gegen eine weitere Luxemburg-Starterin: die erst 15 Jahre alte Cori „Coco“ Gauff (Nr. 110). Die US-Amerikanerin sorgte dieses Jahr in Wimbledon für Furore, als sie überraschend bis ins Achtelfinale stürmte und dabei unter anderem Venus Williams aus dem Turnier warf. In den Medien wird sie seitdem als Tennis-„Wunderkind“ gefeiert. Gauffs erste Gegnerin in Luxemburg ist die dort an Position acht gesetzte Russin Anna Blinkova.

Topgesetzte Spielerin der BGL Open ist die Belgierin Elise Mertens (Nr. 19). Ihre Kontrahentin fürs Erstrunden-Match wird Kateryna Kozlova (UKR/Nr.83) sein.

Neben Titelverteidigerin Julia Görges stehen mindestens vier weitere deutsche Spielerinnen im Hauptfeld aufschlagen.Eine davon reist sicherliche mit viel Rückenwind dank guter Ergebnisse aus der vergangenen Turnierwoche im Sportzentrum Kockelscheuer an. Die Darmstädterin Andrea Petkovic erreichte beim WTA-Turnier in Linz das Halbfinale, schlug auf dem Weg dorthin unter anderem Julia Görges und scheiterte erst an Cori Gauff. Die 32-jährige Petkovic wird es bei ihrer bereits elften Teilnahme in Luxemburg in Runde eins mit der im Turnier an Nummer sechs gesetzten Italienerin Camila Giorgi (63. der Welt) zu tun bekommen.

Tatjana Maria aus Bad Saulgau (Nr. 86) trifft auf die US-Amerikanerin Shelby Rogers (Nr. 228). Die 24-jährige HamburgerinTamara Korpatsch und Laura Siegemund aus Stuttgart (Nr. 85) spielen jeweils gegen eine Qualifikantin. Die vier besten Spielerinnen aus der Qualifikationsrunde starten im Hauptfeld. Wer das sein wird, steht allerdings erst am Montag fest.

Der ehemalige französische Weltklasse-Spieler Henri Leconte (links) und Lokalmatadorin Mandy Minella aus Luxemburg (am Tisch, Zweite von rechts) beteiligen sich am Samstag an der Auslosung der Erstrunden-Matches bei den BGL Open 2019 im Sportcenter Kockelscheuer. Foto: Trierischer Volksfreund/Christa Weber

Antonia Lottner aus Düsseldorf gewann am Samstagabend ihr erstes Match in der Qualifikation gegen die Niederländerin Richel Hogenkamp mit 6:2 und 7:5. Katharina Hogbarski dagegen unterlag Varvara Lechenko (USA) in drei Sätzen (2:6, 7:6, 3:6).

Mehr von Volksfreund