1. Sport
  2. Sportmix
  3. eSport

Letztes europäisches Team: G2 demontiert Gen.G im letzten Viertelfinale der LoL-WM

Letztes europäisches Team : G2 demontiert Gen.G im letzten Viertelfinale der LoL-WM

Nach dem Ausscheiden von Fnatic hält G2 als letztes Team die Flagge Europas hoch. Im Viertelfinale zeigt sich G2 gegen Gen.G aus Korea in Bestform und fertigt den Gegner mit 3:0 ab. Im Halbfinale kommt es nun zu einer Neuauflage aus dem Vorjahr.

G2 Esports hat sich im Viertelfinale der League-of-Legends-Weltmeisterschaft gegen Gen.G klar mit 3:0 durchgesetzt. Das koreanische Team hatte dem europäischen Meister wenig entgegenzusetzen, der damit als letztes Team aus den westlichen Regionen im Turnier vertreten ist.

„Nach Spiel Eins habe ich erwartet, dass wir mit 3:0 gewinnen. Wir spielen in der Regel sehr gut, wenn wir das erste Spiel gewinnen“, sagte Midlaner Luka „Perkz“ Perković in einer Pressekonferenz. „Gen.G als Team kann sich nicht sehr gut anpassen. Besonders in Best-of-Five wussten wir, wie ihre Vorangehensweise sein wird“, sagte Trainer Fabian „GrabbZ“ Lohmann.

Zum Beginn des ersten Spiels deutete sich zunächst eine enge Serie an. Doch in den Teamkämpfen zeigte G2 seine volle Stärke, und sicherte sich nach bereits 20 Minuten die Baron-Verstärkung. Gen.G blieb keine Chance zum Comeback, und G2 setzte ein frühes Statement.

Auch das zweite Spiel blieb im frühen Spielverlauf sehr umkämpft, doch davon profitierte besonders G2s Midlaner Rasmus „Caps“ Winther. Der Däne war mit dem Charakter Sylas für Gen.G schnell nicht mehr zu kontrollieren und zeigte mit elf Eliminierungen seine bislang wahrscheinlich beste Leistung des Turniers. Nach erneut knapp 30 Minuten holte sich G2 damit auch das zweite Spiel.

Erst am vorherigen Tag hatte das LEC-Team Fnatic zum ersten Mal in der Geschichte der Weltmeisterschaft trotz einer 2:0-Führung noch verloren, G2 ließ sich davon jedoch nicht aus dem Konzept bringen. Dennoch wurde es etwas enger: Trotz eines guten Starts für G2 konnte sich Gen.G nach einem gewonnenen Teamkampf den Baron sichern, dieser reichte aber nicht mehr für die Rückkehr. G2 spielte die Serie sauber zu Ende.

Im Halbfinale wartet auf G2 mit dem koreanischen Meister Damwon Gaming eine schwierigere Aufgabe. Bereits im vergangenen Jahr mussten die Europäer an diesem Team vorbei, um ins Finale einzuziehen. „Verglichen zu Gen.G wird Damwon sicherlich viel aggressiver spielen. Sie spielen besser um Midlane und Jungle, das wird explosiv werden“, sagt GrabbZ zum Halbfinalgegner.

Zeitplan der Weltmeisterschaft

© dpa-infocom, dpa:201018-99-989474/2