1. Sport
  2. Sportmix

Gladiators Trier: Saison ist für Monteroso gelaufen

Basketball : Gladiators Trier: Saison ist für Monteroso gelaufen

Eine gute und eine ganz bittere Nachricht gibt es von Basketball-Zweitligist Römerstrom Gladiators Trier: Während der erst vor gut einer Woche von Erstligist Ludwigsburg verpflichtete Austin Wiley am Samstag gegen Schwenningen (18 Uhr, Arena, live auf sportdeutschland.tv) nach ausgeheilter Bänderverletzung am Fuß wieder fit ist, fällt ein anderer Akteur monatelang aus.

Nach einem Zusammenstoß mit einem Nürnberger Spieler am vergangenen Mittwoch verletzte sich Dan Monteroso (Foto: TV-Archiv) an seiner starken linken Wurfhand so schwer, dass er für den Rest der Saison ausfällt. Die Untersuchungen ergaben eine Bandverletzung zwischen zwei bedeutsamen Hand-Wurzel-Knochen. Eine Operation soll nun die Stabilität im Handwurzelbereich wiederherstellen und die Gefahr einer Arthrose ausschließen. Zur weiteren Behandlung wird der 26-Jährige in Absprache mit der medizinischen Abteilung und den Gladiators zurück in die USA reisen. „Wir hoffen, dass die Operation gut verläuft und Dan schnellstmöglich wieder fit ist und zum Start der kommenden Saison wieder für uns auf das Parkett zurückkehren kann. Er ist so ein guter Junge und nicht nur sportlich, sondern auch persönlich eine echte Bereicherung für den Trierer Basketball“, sagt Geschäftsführer An­dre Ewertz.

Auch Trainer Marco van den Berg bedauert den Ausfall des vor der Saison von Ligakonkurrent Ehingen gekommenen Guards: „Es ist ein erneuter Rückschlag für uns – vor allem, da Dan ein wichtiges Standing innerhalb der Mannschaft hat. Wir müssen das nun als Team auffangen und noch mehr füreinander arbeiten.“

Auf Wunsch der Gäste aus dem Schwarzwald wurde die kommende Heimpartie am Samstag um eineinhalb Stunden auf 18 Uhr vorverlegt. „Schwenningen hat aus reisetechnischer Sicht darum gebeten“, sagt Gladiators-Geschäftsführer Andre Ewertz auf TV-Anfrage.