1. Sport
  2. Sportmix

Golfprofi Siem bricht ein bei Masters in Portugal

Golfprofi Siem bricht ein bei Masters in Portugal

Der Ratinger Golfprofi Marcel Siem ist mit einer desaströsen Abschlussrunde beim Portugal Masters auf Rang 68 abgerutscht. Der 32-Jährige spielte eine 80er-Runde und trat die Heimreise äußerst unzufrieden an.

Mit insgesamt 288 (70+68+68+80) Schlägen verspielte der Rheinländer alle Chancen auf eine Top-Ten-Platzierung, die er sich fest vorgenommen hatte. Mit 14 Schlägen unter Par gewann der Ire Shane Lowry (270), der sich erst an der 18. Bahn mit einem Schlag Vorsprung vor dem Engländer Ross Fisher durchsetzte. Nach seinem zweiten Sieg auf der European Tour fiel er seinen Eltern um den Hals. Martin Kaymer aus Mettmann hatte den Cut verpasst.

Ein unfreiwillig freies Wochenende verbrachte auch Alex Cejka, der nach 73er- und 74er-Runden die letzten beiden Durchgänge bei der Frys.com Open in San Martin/Kalifornien verpasste. Der in Las Vegas lebende 42-Jährige muss um seine Tourkarte in Amerika für 2013 bangen. Bereits am vergangenen Wochenende hatte er in der zweiten Runde nach neun Löchern aufgegeben, weil er sich einen steifen Hals zugezogen hatte.